Image Hosted by ImageShack.us
monsunwahn Besucher online

  Startseite
  Über...
  Archiv
  ToKiO HoTeL
  BiLl
  GuStAv
  ToM
  GeOrG
  InTeRvIeWs
  ToKiO hOtEl StOrY
  ViDeOs
  KoNzErTbErIcHt
  Da TwInS
  DiE bEiChTe
  TeRmInE
  PiCzZ 1
  PiCzZ 2
  PiCzZ 3
  PiCzZ 4
  PiCzZ 5
  PiCzZ 6
  PiCzZ 7
  PiCzZ 8
  ToKiO HoTeL cOmIc
  AuToGrAmMaDrEsSe
  StUnDeNpLäNe
  ErKlÄrUnG dEr SoNgS
  TeStS
  ViDeOdReHs
  SoNgTeXtE
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Riccis Site
   Marinas Site
   Tokio-Wonderland
   Hannas & Sammys FF
   ToKiO-StOry
   ToKiO HoTeL qUiZ
   M!CH!$ TH P@G€
   TH-GFX
   $CHR€IF@N
   die twins von TH
   Tokio Hotel Fanshop
   Page Trauerengel & Feuerengel
   Karten TH Tour



Image hosting by TinyPic

http://myblog.de/monsunwahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Image hosting by TinyPic

Suff-Orgie! Jugendamt will
Tokio Hotel trockenlegen


Magdeburg – Katerstimmung bei den Teenie-Stars von „Tokio Hotel“!
Auf der Party nach der Musikpreis-Verleihung „Eins Live Krone“ in Oberhausen feierten die Jung-Rocker bis in den Morgen. Besonders Gitarrist Tom (16) kippte dabei hochprozentige Cocktails in Mengen, u. a. gemixt mit Wodka ( BILD berichtete ).
Jetzt ermittelt das Jugendamt des Ohrekreises (Sachsen-Anhalt), in dem die jungen Popstars leben, wegen Verstoßes gegen das „Gesetz zum Schutz junger Menschen vor Gefahren des Alkoholkonsums“. Dieses besagt, daß hochprozentige Getränke nicht an Personen unter 18 Jahren ausgeschenkt werden dürfen.
„Selbstverständlich gilt das Jugendschutzgesetz auch für ,Tokio Hotel‘“, sagt der zuständige Dezernatsleiter Joachim Hoeft (51, SPD). „Uns ist bekannt geworden, daß die minderjährigen Musiker harte Drinks konsumieren. Deshalb sind wir gesetzlich verpflichtet einzuschreiten. In dieser Woche werden wir uns mit den Eltern unterhalten.“
Auch der Radio-Sender „Eins Live“ (WDR) wird sich wegen des Ausschanks von Spirituosen an Minderjährige verantworten müssen.
Auf den Verstoß steht ein Bußgeld von bis zu 50 000 Euro.

Image hosted by TinyPic.com
Image hosting by TinyPicImage hosting by TinyPic
Image hosting by TinyPic

Peinlicher Party-Auftritt
Fummel-Alarm bei Tokio Hotel

Oberhausen – Wer schützt diese jungen Pop-Rüpel vor sich selbst?
Die vier Jungs der Erfolgsband „Tokio Hotel“ – erst pöbelten sie im Nobel-Hotel ( BILD berichtete ), jetzt feierten sie einen peinlichen Party-, Knutsch- und Fummel-Marathon!
Musikpreis-Verleihung „Eins Live Krone“ in Oberhausen: Georg (18), Gustav (17), Bill (16) und Tom (16) sind die Stars des Abends. Doch bei der anschließenden Party drehen die Jungs ab, kippen erste harte Drinks im Minutentakt, begrabbeln dann die weiblichen Fans.
Gitarrist Tom: „Ich teste erst mal 20 Hühner auf Brust und Lippen, bevor ich eine mitnehme.“ Er knutscht die Blondinen Nike (18) und Marina (18), später gefallen ihm Ann-Kathrin (18) und Jasmin (18).
Doch „mitnehmen“ konnte Tom letztlich keine: Sein Manager mußte den betrunkenen Teenager von der Party führen.


Image hosted by TinyPic.com
Hotel-Verbot für Tokio Hotel!

Berlin – Sie sind noch grün hinter den Ohren. Aber sie randalieren schon wie hartgesottene Rock-Rowdys!
Die vier Jungs von Deutschlands erfolgreichster Teenie-Band „Tokio Hotel“ trieben es im Berliner Nobelhotel „Radisson SAS“ so schlimm, daß Hausverbot erteilt wurde.
Der Sündenkatalog:
Drei Tage lang schlossen sich die Jungs mit Groupies in einer Suite ein, Zimmerservice hatte keinen Zutritt. Tische und Betten waren umgeschmissen, beschädigt.
Morgens um 3 Uhr kurvten die Bandmitglieder johlend mit Elektrorollern durch die Hotelflure, fuhren sogar Gäste um.
Während eines Gala-Dinners bespritzten „Tokio Hotel“ von einer Balustrade aus empörte Gäste mit Bier.
„Tokio“-Manager David Jost: „Das Hotel hat uns zur Kenntnis gegeben, daß wir dort ab sofort auf der Schwarzen Liste stehen und nicht mehr einchecken dürfen."


„Tokio“-Tom (16)
bedauert Alkohol-Ausrutscher

Magdeburg – Jetzt tut ihm alles so leid! Gitarrist Tom (16) von der Erfolgsband „Tokio Hotel“: Weil der Minderjährige auf einer Party hochprozentigen Alkohol trank, schlug das Jugendamt Alarm ( BILD berichtete ).
Jetzt erklärt der Gitarrist, wie es zum Alkohol-Ausrutscher kam. „Ein hübsches Mädchen hat mir den bunten Drink in die Hand gedrückt. Ich war so in Feierlaune, daß ich gar nicht gemerkt habe, daß da Alkohol drin ist.“
Tom gelobt Besserung: „Beim nächsten Mal passe ich auf, was ich trinke.“


Zusätzlich hab ich gehört, das das alles von diesem Mädel mit ihren Freunden abgesprochen war! Die Fotos haben sie dann der Bild verkauft und die machen da natürlich ne ganz große Story draus... Was nun stimmt können nur die Beteiligten wissen!!

Image hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPic


Quelle: bild.de und die Bildzeitung

Tokio im Hotel

Jung-Rocker Tom (16) hockt in Blümchen-Bermudas am Strand. Neben ihm: Sein Zwillingsbruder Bill. Statt Gel-Frisur und dunklem Augen-MakeUp jetzt nackte Brust und Sonnenbrille. Hätten Sie Deutschlands jüngste und erfolgreichste Skandal-Band Tokio Hotel auf diesen Fotos erkannt?
Eine halbe Million CDs verkauft, eine umjubelte Tournee absolviert, Zehntausende verzückt, kreischende (weibliche) Fans beglückt- von diesem Stress ruhten sich die vier Jungs aus Magdeburg jetzt auf den Malediven aus, im Luxus-Hotel „Royal Island“ auf dem romantischen Baa-Atoll. Jeden Tag Sonne um die 35°C

Zur selben zeit am selben Ort eine Touristin, die ihre Flitterwochen dort verbrachte. Sie machte einige private Urlaubs-Schnappschüsse von „Tokio Hotel“. In Bild berichtet die Touristin was sie mit Tokio Hotel erlebt hat.
Die Jungs haben sich die ganze Zeit prächtig amüsiert. Wir haben uns gleich angefreundet, viel Zeit zusammen verbracht. Am liebsten spielten wir Gustav Billard. Viele der Urlauber erkannten Tokio Hotel gar nicht. Die Touristin: „Das waren die Jungs gar nicht gewohnt. Natürlich haben sie versucht einige der Mädels anzubaggern, aber die waren alle schon vergeben. Sie hätten sich wohl besser ein Hotel mit weniger Frischverheirateten ausgesucht.“
Am ende der Ferien gabs dann noch Ärger. Die Touristin erzählt: „Alle Fotos waren verschwunden. Jemand war in mein Zimmer eingebrochen und hatte sie gelöscht. Ich erstattete Anzeige bei der Polizei.“ In Deutschland konnte ein Computerexperte die Fotos zurückholen.

Image hosting by TinyPicTokio-Sänger Bill mit nacktem Oberkörper läßt seinen Blick in die Ferne schweifen. Er erholt sich nach dem turbulentesten Jahr seines Lebens

Image hosting by TinyPicDer wilde Tokio-Tom zündet sich am Strand entspannt eine Zigarette an. Die wilde Rasta-Mähne hat er nach hinten zum Zopf gebunden

Image hosting by TinyPic„Sehen die nicht cool aus?“ Tom (Mitte) zeigt seinem Band-Kollegen Georg ein Paar neugekaufte Turnschuhe

Image hosting by TinyPicBill (l.) reicht seinem Zwillingsbruder Tom ein großes Foto-Album mit Schnappschüssen aus den letzten fröhlichen Tagen

Image hosting by TinyPicSchlagzeuger Gustav spielt leidenschaftlich gerne Billard. Auch im Urlaub frönte er seinem Lieblingssport

Image hosting by TinyPicWas sucht er da wohl? Tom kramt am Strand in einer Tüte

Image hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPic


Kurzer beitrag im Quix! Magazine
So ich hab hier dann auch noch mal etwas für euch, in der Eltern for Family ist in diesem Kinder heft (Quix!) was da imma dabei ist ein mini Artikel über Tokio Hotel. Hat mir meine Mum erzählt, die liest nämlich immer Eltern for family
Image hosting by TinyPic

Image hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPic

Image hosted by TinyPic.com
Am 29.09.05 waren die Jungs von tokio Hotel bei Oliver Pocher zu Gast!
Sie haben sich dort über die Sache mit den 25 Frauen, über Castingbands und so untrehalten !Ich werde euch demnächst mal das ganze "interview" abschreiben und hier hochladen, hab hier erstmal Bilder =)

Image hosted by TinyPic.com

Image hosted by TinyPic.com

Image hosted by TinyPic.com
Sie haben auch noch live performt

Image hosted by TinyPic.com

Image hosted by TinyPic.com
Mit Oliver Pocher haben sie performt, Oli hat sich als Marc Ternzi verkleidet =) *g*

So zu den Bildern habe ich auch für euch jetzt die Story, viel Spaß beim lesen =)

Pocher: „Jetzt kommt eine Band die, die ganze scheiße schon hinter sich haben! Denn sie sind bereits Platz 1 in Deutschland mit ihrer Single, seit Wochen und mit ihrem Album sind sie auf Platz 2 aber ich könnte mir fast vorstellen dass es nach der heutigen Sendung auf Platz 1 geht. Äh… jetzt kommt Tokio Hotel und ich möchte gerne wenn ich Tokio Hotel anmoderiere es so machen wie die Plattenfirma es original in ihrem Plattentext verlauten lässt:
>Ihr Songs rütteln auf und alles bisher gehört scheint nur noch blasse Vergangenheit, ihr Sound erzeigt ein wahrhaftiges Beben und es passiert einfach. Man kann sich der Kraft und der markanten Ausstrahlung dieser Band nicht mehr entziehen. In einer zeit, in der so manche junge Bands in ihren Texten zu Fraßen greifen und oft beim Versuch etwas zu erzählen, unentschlossen mit Klangelementen spielen präsentieren Tokio Hotel einen eigenen klaren Sound, der hier zu lande seines Gleichen sucht. Auf höchstem Niveau musikalisch umgesetzt gehören ihre Songs zu den spannendsten Deutschsprachigen Produktionen dieser Tage- nach Jeanette Biedermann…
Äh ach ne… das hab ich hier selber reingemacht (das Publikum lacht) Die zeit ist reif Tokio Hotel einem größeren Publikum vorzustellen! < Meine Damen und Herren: TOKIO HOTEL!“ Publikum applaudiert, die Jungs kommen und im Hintergrund läuft „Durch den Monsun“…
Pocher: „Hallo!... Abend!.... Hi! Oh… ja schön das ihr da seid (Tom: Ja) Momentan gibt es ja keine Teeniezeitung die euch nicht auf dem Cover hat. Wie ist das so?“
Georg: „Ja traurig ziemlich traurig ja…“
Pocher: „Wieso traurig?“
Tom: „Nicht sehr abwechslungsreich.“
Pocher: „Wieso? Ich meine es sind entweder ihr oder US5“
Tom: „Ja!“
Bill: „Genau.“
Pocher: „Äh.. US5 kennt ihr dieses Ma ma ma ma ma ma maria…? (Pocher ist voll am abrocken *lol*)“
Tom: „Mensch das rockt ja geil, muss man sagen…“
Pocher: „Ja supergeil, endlich mal ne Band die nicht gecastet ist (Publikum lacht Bill und Tom nur: Ja…)
Pocher: „Ja total, findet ihr die gut oder eher nicht so?“
Tom mit Unterton inner Stimme: „Super….joa…“ (Die anderen drei Tokios am lachen)
Pocher: „Ich mein du kannst ruhig sagen das die Kacke sind!“
Tom: „Nun ja… wir stehen halt nicht so auf diesen ähm… ja…. gecasteten Männer…Männertraum joa.“
Pocher. „Okay, reden wir über Nu Pagadi! (Die Jungs: Okay mit leichtem Lachen das Publikum lacht auch) Da ging es z. B. auch so gecastet- ZACK neun Monate später gibt es sie nicht mehr.“
Tom wieder: „Ja!“
Pocher: „Bei euch… wie lange gibt’s euch schon? Schon seit vier fünf Jahren oder?“
Bill am nicken, Georg am „Ja“ sagen und Tom „Fünf Jahre“
Pocher: „Ja ihr seid ja auch gerade mal… du bist doch als einziger Volljährig (redet mit Georg) du bist 18 glaub ich oder? Ihr beide seit 16 (zeigt auf Bill & Tom) und du bist 17 (zeigt auf Gustav)?“
Gustav: „Richtig!“
Pocher: „Ja… ihr kriegt dann ja auch gleiche Bezeichnungen von der Zeitung… ich hab hier zum Beispiel: Gustav ist der smarte Denker, Tom ist der crazy Freak, Bill ist der coole Rebell (alle stimmen jeweils immer zu) der sich heimlich ein Tattoo im Nacken hat stechen lassen mit vierzehn! Das ist natürlich relativ geschickt wenn man das heimlich im Nacken macht (alle lachen) und ähm… Georg ist der stille Checker:“
Tom: „Aber Sie haben meins und Georgs vertauscht seh ich grad… also bin ich der Checker und Georg der Freak.“
Pocher. „Du warst doch auch der wo es hieß du hättest schon mit 25 Frauen geschlafen oder?“
Tom: „Du bist aber einer von der schnellen Sorte muss ich sagen…“
Pocher: „ Ja, ja ich les morgens immer die Bild-Zeitung und dann denk ich so >Uups… der junge Heer… 25… Knickknack<“
Tom: „Ja… knickknack und weg!“
Pocher: „Da ist aber nichts dran ne?“
Tom: „Häh?!“
Pocher: „Oder willst du darüber jetzt nicht reden?“
Tom: „Also ähm… ich bin darüber relativ offen aber ich muss dir ganz ehrlich sagen, das du auch der erste bist der mich darauf anspricht!“
Pocher: „Was, echt? Ich mein das stand so in der Zeitung (Tom: Aha) Willst du damit etwa sagen die Bild-Zeitung schreibt manchmal nicht die Wahrheit?“ Publikum lacht und Tom meint: „Das hast du jetzt gesagt… also ich muss dir sagen, ich hab nicht mitgezählt. Also ich kann dir das jetzt nicht sagen. Es können auch mehr sein, es können weniger sein. Ich weiß es nicht!“ (Gustav, Pocher, Bill & Georg nur am: Oho….)
Pocher: „25… nicht mitgezählt. Man hört dann einfach irgendwann auf. Aber nicht jedes Mal, zählt als eine Frau. Das ist klar ne?“
Tom: „Ja, das ist klar…“
Publikum am applaudieren, die Band und Pocher ein bisschen am lachen…
Pocher: „Was ich auch lustig fand, als ich die Zeitung weggelegt hab, hab ich RTL Punkt 12 geguckt. Da wird ja die Bild immer verfilmt und da habt ihr ja auch mal so nen geilen Ausdruck gehabt und zwar „Drinnis“ und „Draußis“ gibt es ne? Was ist das noch mal? Es hieß ja das ihr so „Drinnis“ seid.“
Bill: „Ja also wir sind „Drinnis“, also wir hassen so Land und so, obwohl wir da eigentlich sind. So unberührte Natur in Deutschland geht halt gar nicht. Genau wie Zelten und so das ist dann alles immer so klamm.“
Pocher: „Du das musst du mir nicht erzählen, in Dubai war ich noch nie mit nem zelt. Also ich find das auch nicht so gut. Also ihr seid so „Drinnis“, ihr seid also immer nur drin.“
Bill: „Also ne, das nicht unbedingt nur nicht unbedingt in der unberührten Natur!“
Pocher: „Also unberührte Natur ist kacke.“
Bill: „Ja!“
Pocher: „Okay, also eure Single läuft ja auch fantastisch. Ihr werdet ja jetzt gleich auch noch hier live spielen und ich persönlich bin ja auch so ne harte Rocksau, deswegen wird ich auch mitspielen aber nicht als ich selber sondern ich finde Marc Terenzi ist ein geiler Rocker und ich werde dann als er auftreten!“ …

Ja das war es dazu, wenn du den Live Auftritt sehen möchtest wo Tokio Hotel und Marc Terenzi „Schrei“ spielen, geh auf www.rentapocher.de da kannste dir dann auch das Interview was ich hier abgehört und getippt habe anschauen.
Sich den Auftritt anzugucken, lohnt sich auf jeden Fall der Tokio Hotel spielen richtig geil Live und Bill singt auch dermaßen geil das es sich lohnt…
Viel Spaß damit!

Image hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPic

Yam! Interviews

~~~~~TOKIO HOTEL~~~~~
…:::“Wir heben nicht ab“:::…

Eine Nr. 1 Single, ein Nr. 1 Album und ausverkaufte Konzerthallen. Für Bill (16), Tom (16), Georg (18) und Gustav (17) könnte es zurzeit nicht besser laufen. Im YAM!-Talk erzählen die vier von ihren peinlichsten Erlebnissen und sprechen offen über die Schattenseiten ihres Erfolges...

Yam!: Momentan herrscht ja ein totaler Hype um euch- wie geht ihr mit dem Starrummel um?
Bill: Für uns ist das alles total aufregend. Wir haben zwar gedacht, dass uns der ganze Rummel irgendwann zu viel wird, aber bisher ist alles noch ganz positiv.

Yam!: Habt ihr nicht Angst, dass ihr irgendwann abheben könntet?
Tom: Nein, eigentlich nicht. Wir heben nicht ab, denn wir haben uns ja gegenseitig. Da wir uns schon lange kennen, passen wir aufeinander auf und holen uns gegenseitig wieder runter, wenn’s zu viel wird. Freunde und Familie würden uns auch sofort sagen, wenn wir uns scheiße verhalten würden.

Yam!: Was war oder ist denn für euch das coolste bzw. das negativste am dasein eines Stars?
Georg: Wir haben weniger Privatsphäre als vorher. Aber richtig schlechte Erfahrungen haben wir noch nicht gemacht. Natürlich gibt es Neider oder auch mal dumme Sprüche, aber das ist uns egal. Denn wenn sich Leute über uns aufregen dann beschäftigen sie sich mit uns und das ist schon eine Art Anerkennung…
Tom: Das beste Erlebnis bisher war, dass wir vor über 70.000 Leute live spielen konnten. Diese krasse Erfahrung werden wir natürlich nicht so schnell vergessen. Es gibt natürlich noch andere coole Dinge. Wir kommen z.B. in Clubs rein, in die wir in dem Alter sonst nicht reinkommen würden.

Yam!: Und wie sieht es aus wenn ihr vier feiern geht?
Tom: Wir werden jetzt natürlich oft angeguckt, wenn wir auf einer Party oder in einen Club gehen. Außer Georg sind wir aber eher die Typen, die an der Bar rumstehen und mit den Girls flirten. Georg dagegen geht auch auf die Tanzfläche. Er ist unser Dance-King (lacht). Am liebsten tanzt er zu Hip-Hop.

Yam!: Ihr vier hockt jetzt fast jeden Tag und Nacht aufeinander. Nervt ihr euch ab und zu mal gegenseitig?
Bill: Eigentlich nicht, wir machen seit mehr als fünf Jahre Musik zusammen und kennen uns alle in und auswendig. Deswegen wissen wir alle wenn wir mal den einen oder anderen in Ruhe zu lassen haben oder wie man ihn auf die Palme bringt. Schließlich haben wir alle unsere kleinen Macken.
Georg: Stimmt. Ich bin z.B ziemlich unpünktlich das kann nerven.
Gustav:Und ich habe die “Drummerkrankheit“ und muss ständig trommeln
Tom: Obwohl ich Gitarist bin, mache ich das auch sehr oft und trommele dann auf irgendwas herum. Außerdem bin ich extrem hibbelig und total ungeduldig.
Bill: Ich singe überall und ständig. Ich habe jeden Tag einen anderen Ohrwurm und den singe ich dann den ganzen Tag. Außerdem bin ich ein bisschen faul. Die anderen drei müssen ihre Instrumente tragen, aber ich als Sänger habe ja nur das Mikro und ich muss zugeben, dass ich ihnen beim Tragen nicht so oft helfe…

Yam!: Was war eigentlich euer bisher peinlichstes Erlebnis?
Bill: Wir vier hatten vor ein paar Wochen gemeinsam ein peinliches Erlebnis. Man hast und bei Spannen erwischt. Es war nachts in einem Hotel in Hamburg: Fast überall waren schon die Lichter aus, nur in einem Raum war es noch hell. Neugierig, wie wir sind, schauten wir natürlich rüber und entdeckten dort ein Pärchen, das gerade Sex hatte. Wir konnten alles live beobachten. Das Ganze ging über anderthalb Stunden und war ziemlich amüsant. Plötzlich aber schauten die beiden hoch und entdeckten uns, wie wir vier da am Fenster hingen. Das war natürlich in dem Moment superpeinlich…

2. Inteview

Blitzstart: Mit ihrer ersten Single "Durch den Monsun" stürmten die vier Jungs die Charts und knackten auf Anhieb Platz 1 der deutschen Hitliste. Yam! traf Tokio Hotel in ihrer Heimatstadt Magdeburg und fühlte den Boys auf den Zahn...

YAM!: Ihr mögt fast alle die Olsen-Twins. Auf welchen Mädchentyp steht ihr noch so?

TOM: Allgemein finden Bill und ich fast immer die gleichen Girls gut.
GUSTAV: Bei mir müssen die Mädchen auch was im Kopf haben, damit ich sie wirklich gut finden kann.
BILL: Ach, bei Tom und mir können sie ruhig auch ein bisschen "dumm" sein (lacht!). Wir finden es gut, wenn die Girls nicht so viel nachdenken. Denn in der Schule sind wir die ganze Zeit von irgendwelchen Klugscheißern umgeben.
TOM: Das heißt, unsere Freundinnen brauchen keinen bestimmten Intelligenzquotienten (lacht!).. Wichtig ist nur das man richtig Spaß mit ihnen haben kann...
GEORG: Ja, ja die beiden stehen hakt auf Mädchen, die gegen den Baum laufen! Bei mir dagegen ist das ganz anders. bei mir kommt es nicht so auf die Optik an. Ich muss mich mit Mädels stattdessen gut unterhalten können.

YAM!: Wann habt ihr eigentlich euren ersten Kuss bekommen?

BILL: Also den ersten Kuss haben Tom und ich sogar von demselben Mädchen bekommen. das war in der dritten Klasse abends im zelt. Erst hat sie Tom geküsst und dann war sie mit mir zusammen!
TOM: Tja, du hast die abgelegten Mädels von mir übernommen...
BILL: Quatsch, erst wollte sie mich! da sie nicht wusste ob sie auch will, hat sie Tom genommen.

YAM!: Was war euer bisher peinlichstes Erlebnis?

BILL: Oh das war vor drei Monaten, Tom musste sich im Schulbus übergeben und hat alles auf meine Hose erbrochen. Total peinlich! Da er sich unterm Sitz versteckt hat, haben die Mitschüler mich angeguckt und sich dann weggesetzt.
GUSTAV: Ich finde es immer total peinlich wenn ich mich auf der Bühne am Schlagzeug verspiele.

YAM!: Und was war euer bisher schlimmstes Erlebnis?

BILL: Das war als sich unsere Eltern getrennt haben. Da waren Tom und ich gerade mal sechs Jahre alt. Darüber gibt es sogar einen Song auf unserem Album. Er heißt "Gegen meinen Willen"

YAM!: Was wolltet ihr denn werden als ihr noch kleiner wart?

BILL: ich wollte Modedesigner werden. Ein Hobby ist es auf alle Fälle noch von mir. Denn ich schneidere und designe meine Klamotten teilweise selbst und kann auch ganz gut zeichnen. Wenn das mit der Musik irgendwann nicht mehr klappt, kann ich mir immer noch vorstellen, Modedesign beruflich zu machen.
GUSTAV: Zuerst wollte ich entweder Feuerwehrmann, Polizist oder LKW-Fahrer werden. Später dann Versicherungskaufmann.
TOM: Ach du Spießer!
GUSTAV: Na und? ich bin gerne spießig... (lacht)
GEORG: Als ich ganz klein war, wollte ich König werden. Wenns mit der Musik langfristig nich klappt, dann werde ich Zahnmedizin studieren. Denn mein Vater ist ebenfalls Zahnarzt.
TOM: ich hab mich schon immer für Grafikdesign interessiert, denn ich zeichne gerne. ich könnte mir sogar vorstellen, das irgendwann zu studieren

3. Interview

PANNEN, ÄRGER, SCHUMMELEIEN

TOM: „Ich habe mal vom Lehrer eine geschmiert bekommen. Im Geräteraum der Sporthalle hat ein Mitschüler das Licht ausgemacht und es war plötzlich stockdunkel. Der Lehrer dachte, ich war es. Natürlich habe ich das abgestritten. Er meinte, ich sei vorlaut und hat mir eine gelangt. Dann mussten wir beide zur Schulleitung und ich habe einen Tadel bekommen. Weil der Lehrer erzählt hat, ich hätte ihn beschimpft!“

GUSTAV: „Mein Vater ist Elternsprecher und muss daher regelmäßig in die Schule. Aber ich hatte ihm und meiner Mutter nicht alle schlechten Noten gebeichtet. Mit meinem Englischlehrer verstehe ich mich gut und habe mit ihm einen Pakt geschlossen, dass er meinem Dad nicht meine Noten verrät. Dafür musste ich dann Extra-Aufgaben machen…“

GEORG: „Ich habe mir oft ganz viele Infos auf die Federtasche geschrieben. Ich habe eine dunkelblaue Federmappe und mit schwarzem Stift drauf gekritzelt. Die Lehrer konnten es beim vorbeigehen nicht erkenne, aber ich konnte alles noch lesen!“

BILL: „Ich sollte einen Aufsatz über die Todesstrafe schreiben und habe die Abiturarbeit einer 13-Klässlerin aus dem Internet runtergeladen. Weil die Lehrerin es gecheckt hat, hat sie mir nur eine 2 gegeben. Da ich aber im Fach Ethik unbedingt eine 1 haben wollte, meinte ich, dass ich es noch mal mache. Dann habe ich die Arbeit von einem Kumpel aus der Nachbarklasse abgeschrieben. Der hatte darauf eine 1 bekommen, ich aber nur eine 2! Doch die Lehrerin hatte nicht gemerkt, dass es die gleiche Arbeit war, sondern meinte nur: Bill du bist nicht auf die ethische Sicht eingegangen! Unfair oder?“

4. Interview

Welche Schulen besuchen die vier Jungs?

Tom und Bill gehen in die 10. Klasse des Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasiums in Wolmirstedt bei Magdeburg. Gustav hat gerade seinen erweiterten Realschulabschluss gemacht und besucht nun die 11. Klasse eines Wirtschaftsgymnasiums in Magdeburg. Georg ist schon in der 13. Klasse (Gymnasium) und macht im Frühjahr 2006 sein Abitur.

Welche Notendurchschnitte haben sie?

Alle vier sind in der Schule sehr gut. Bill und Gustav hatten einen Notendurchschnitt von 1,9 Tom immerhin von 2,2! Bill: "Weil wir Musik machen wollen, müssen wir auch in der Schule gut sein. Die Schule geht vor!"

Ihre Lieblingsfächer sind:

GEORG: Psychologie, Sport
TOM: Kunst, Sozialkunde, Ethnik
BILL: Deutsch, Kunst, Ethnik
GUSTAV: Sport, Wirtschaft

Ihr Hassfächer in der Schule:

GEORG: Mathe, Geschichte
TOM: Mathe, Physik
BILL: Mathe, Französisch, Sport
GUSTAV: Physik, Russisch

Die Schummeltricks von Tokio Hotel:

BILL: „Je auffälliger, desto besser! Denn die Lehrer erwarten es gar nicht, dass man es plump macht. Deshalb habe ich zum Beispiel mal alle wichtigen Infos auf ein Blatt geschrieben und in einen Block gelegt. Da konnte ich dann ohne Probleme nachschauen, denn die Lehrer dachten das er zu den Zetteln der Arbeit gehörten“
TOM: „In Englisch müssen wir manchmal Texte schreiben und die Lehrer geben uns das Thema vor. Einmal hab ich zu hause das Blatt vorgeschrieben und den Zettel zur Klausur einfach dazugelegt!“
GUSTAV: „Es werden Infos auf den Köchel geschrieben und in der Klausur dann die Beine so übereinander geschlagen, dass man alles lesen kann. Oder Wichtiges auf kleine Spicker und Radiergummis geschrieben.“

Image hosting by TinyPic

SmileWoher kommen die Jungs?Smile
Alle vier Bandmitglieder wohnen in und um Magdeburg. Tokio Hotel besteht aus den Zwillingen Bill und Tom Kaulitz, Gustav Schäfer und Georg Listing.

SecretSeit wann gibt es die Band?Secret
Leadsänger Bill singt und textet seit seinem neunten Lebensjahr. Tom spielt seit über sechs Jahren Gitarre. Er wurde wie sein Bruder Bill von Stiefvater Gordon, musikalisch gefördert. 2001 trafen Bill und Tom beí einem Auftritt in ihrer Heimatstadt Magdeburg auf Georg und Gustav. Die beiden sprachen die Zwillinge an und gründeten eine Band. Zuerst hießen sie Devilish, benannten sich dann aber später in Tokio Hotel um. Bill: "Es waren vorher noch die Bandnamen Lauf, Schrei und Punkt im Gespräch. Doch Tokio Hotel gefiel uns am besten!"
Entdeckt wurden die Jungs 2004 von ihrem heutigen Produzenten David Jost bei einem kleinen Gig. Die Single "Durch den Monsun" und das Album haben sie bereits fertig gestellt. Das Album kommt am 19.09.2005

ShockedHaben sie Freundinnen?Shocked
Nein, Bill, Tom, Gustav und Georg sind zur Zeit alle solo.

Open MouthWie sieht ihr Traumgirl aus?Open Mouth
Tom und Bill fahren meist auf den gleichen Mädchentyp ab und beide stehen auf die Olsen-Twins. Bill: "Die sind echt total süß. Tom und ich würden die beiden gerne mal treffen!" Ein Doppeldate wäre doch nicht schlecht *g* Georg mag ebenfalls die Olsen-Twins. Gustav steht auf Eva Longoria (Desperate Housewives)

Bow DownGehen sie noch zur Schule?Bow Down
Ja, alle drücken noch die Schulbank. Bill und Tom besuchen jetzt die 10. Klasse des Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasiums in Wolmirstedt bei Magdeburg. Allerdings gehen sie in verschiedene Klassen. Tom: "Wir wurden getrennt weil wir so viel Scheiße zusammen gebaut haben." Gustav hat gerade die 10. Klasse beendet und seinen erweiterten Realabschluss gemacht, er geht nun auf eine weiterführende Schule und will sein Fach-Abi machen. Georg geht jetzt in die 13. Klasse und macht 2006 sein Abitur. Bill: "Wir werden die Schul definitiv zu Ende machen. Denn Schule ist das Wichtigste!" Wenn die Jungs wegen Tokio Hotel mal für einen Tag die Schule versäumen, müssen sie alles nachholen.
Cool: Alle vier haben trotzdem gute Noten!

Tongue OutWarum schminkt sich Bill?Tongue Out
"Ich finde es cool. es fing auf einer Faschingsfete an, bei der ich als Vampir verkleidet was. Seitdem schminke ich mich regelmäßig. Natürlich höre ich oft blöde Sprüche wie "Schwuchtel" aber das juckt mich nicht!"

Image hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPic

BRAVO Exclusiv Konzertbericht von bine2009 aus dem th-board.

Also, hier ist nocheinmal mein Bericht, hoffe er ist jetzt hier angebracht!

Treffen mit Bill und das Tokio Hotel Privat Konzert



Also liebe Leute, ersteinmal, das Konzert war wirklich klasse! Die Jungs haben zwar nur 4 Lieder gespielt aber sie haben wirklich gerockt! Und am coolsten fand ich als Georg,Bill und Tom schon von der Bühne gingen, kam Gustav nach vorne und hat mir sein (ihgitt ) nassgeschwitztes Handtuch zugeworfen! Er ist wirklich total süß!Achja, und ich stand mit Frederike in der ersten Reihe!!

Naaaja, und dann ging der "Spaß" erst los, wir wurden in verschiedene Grupen eingeteilt, grünes Bändchen stand für Tom, blaues Bändchen stand für Bill usw. Ich kam mir zu diesem Zeitpunkt schon irgendwie dumm vor ( hallo? Wir werden in Gruppen eingeteilt? Is ja wie bei der Pferdeshow!!!).Dann mussten wir alle nach draußen gehe und ein Gruppenfoto mit unserem jeweiligen Star machen...Bill saß in der Mitte und ich saß einen Platz weiter!Es war einfach nur so ekelhaft wie manche Bill angegrapscht haben! Ich mein, klar wer damit macht der findet Bill toll usw, aber muss frau es so übertreiben? Komisch das der überhaupt noch Luft bekommen hat sovíele Händen wie um den rumwaren.

Als das Gruppenfoto fertig war wurden wir ALPHABETISCH aufgerufen und hatten dann pro Mädel 2 Minuten Zeit Bill von uns zu überzeugen! An diesem Punkt hab ich mir ( leider etwas zu spät) gedacht: Nee Mädchen dafür solltest du dir echt zu Schade sein! Naja, dann hab ich mir Gedacht, was solls, die Gewinnerinnen stehen eh schon fest ( auch wenn die bravo Tussis die da rumliefen die ganze Zeit versucht haben uns vom Gegenteil zu überzeugen), dann kann ich dem Typen auch mal meine Meinung sagen!

Gesagt, getan, ich bin in diesem Raum gegangen ( naja was heißt Raum, nur durch eine Schmale Trennwand waren wir von Tom getrennt...) und Bill hat mich zuerst gar nicht beachtet, er saß da und hat Mars gegessen und sich mit dem Fotografen unterhalten! Ich hab mich dann hingesetzt und meinte : "hallo?" Und er dann so, "HI wie gehts dir?" Der Fotograf und der Kameramann saßen die ganze Zeit dabei...Wir haben darüber geredet was ich so mache,woher ich komme, und er konnte sich sogar noch wage an das Telefonat und die Fotos erinnern.Dann hab ich gesagt das er hoffentlich noch weiß, was ich sonst nocht in dem Brief geschrieben habe..da hat er mich erstmal fragend angeguckt und dann hab ich gesagt:"Also, ich find es klasse das ihr euch die "zeit" nehmt (woho, immerhin 2 Minuten) eure Fans mal kennenzulernen und sogar ein Privatkonzert gebt, ABER wie das hier alles abläuft find ich total grässlich, ich komm mir hier so dumm vor!! Das ist wirklich wie bei einer Pferdeshow!!! Und das ihr das unter dem Aufmacher : TH Suchen ihre Traumfrau, gemacht hat find ich echt nicht gut...ich habe natürlich auch mitgemacht um dich mal kennenzulernen aber 1. nicht mit dem Gedanken deine Traumfrau zu sein und vorallem hab ich mir das Treffen ganz anders vorgestellt" Nach diesem Satz waren Kamera und Fotograf verschwunden *lach* Ich war total überrascht als er mir vollkommen zustimmte!!!! Er meinte auch das die aktion "voll die Massenabvertigung" sei und das ich mich bei diesen Bravo Leuten bedanken soll, die auch bei uns saßen!War sehr überrascht über seine Reaktion aber wie sich nachher rausgestellt hat , hat Bill irgendwie jedem Mädchen gesagt was es hören wollte!

Naja, ich mit ganz gutem Gewissen da heraus gegangen, irgendwann ist es auch mal genug mit der Fan Liebe und es wurde Evelin "ausgewählt" ( ich bin immernoch der Meinung das die Bravo alle mädels ausgewählt hat).

Ich fand es total krass, manche Mädels sind in Tränen zusammen gebrochen und nur noch geweint! Ich war ganz ehrlich auch ziemlich enttäuscht! Klar, das Konzert war klasse und einige Fans werden auch sicher sagen "boah sei doch froh das du dabei warst" aber irgendwann sollte man den Punkt erreicht haben womann Ausnutzung erkennen kann! Das ist nämlich die Pure Ausnutzung durch die Bravo gewesen! Wir mussten alle Reisekosten selber tragen, nagut da ich einen sehr Verständnisvollen Papa habe,sind wir einen Tag eher gefahren und hatten noch eine schöne Zeit in Berlin *thanks daddy*Ich brauche mich für keine "bills der Welt" und für keinen anderen Typen verändern, wenn das nuneinmal meine Meinung ist dann werde ich sie auch vertreten!!!

Alles in allem Sprang durch dieses Konzert und Treffen ein wunderbarer Tag mit meinem Papa in Berlin heraus und ein cooles Konzert und ein Fragwürdiges Treffen mit einem lächerlichen Ende! Ich gönne es Evelin, sie ist wirklich eine Hübsche und ich hoffe auch das sie mit den Folgen klarkommt!

Zitat der Moderatorin " Wir werden in den nächsten Bravo Ausgaben sehen wie es mit unseren Pärchen weitergeht!"


An alle die es nicht als "Traumfrauen" geschafft haben, seit nicht traurig, ist doch alles nur PR! Denkt euch einfach wie ich, es war ein schöner Tag wir hatten Spaß konnten Autogramme von unseren Lieblingen bekommen und das wars eben! Wer hat schonmal zu sowas die Gelegenheit? Und zu dem "treffen" dafür sollte sich wirklich JEDE zuschade sein...Sowas hat keiner Nötig


BRAVO (TH Traumfrau) Konzertbericht von Monja

BRAVO Exclusiv Konzert Bericht von Monja aus dem th-board

Okay, ich fang dann mal an xD
An der Berliner Kalkscheune angekommen sah ich erstmal die ganzen Mädels in ihrem knappen Röcken stehn ... naja, wer sowas nötig hat – bitteschön.
Beim Einlass wurde man direkt schon gefilmt und man bekam jeweils ein Bändchen für die jeweiligen TH-Mitglieder. Grün war für Georg,Blau für Bill,Rot war für Tom und Gelb für Gustav wenn ich mich noch recht erinner. Danach hieß es erstmal noch 2 Stunden warten und während wir in der Menge standen wurden wir mal wieder gefilmt.Kurz nach 15 Uhr fing das Konzert an, sie spielten leider nicht so viele Lieder, genau genommen 30 Minutnen, aber wenigstens gabs hinterher nach lautem Rufen noch ne Zugabe. Nach dem Konzert wurden wir alle, wie Bine schon erzählt hatte, aufgeteilt. Da kam man sich echt vor wie beim Viehmarkt, aber was macht man nicht alles.. ôo. Im Innenhof wurde jeweils von den verschiedenen Gruppen von Mädels die Fotos mit den einzelnen Mitgliedern gemacht. Danach hieß es wieder warten, je nachdem als wievieltes man auf der Liste stand. Ich war Nummer 15, also konnte ich mir in der Zeit noch paar Fragen überlegen und mich seelisch drauf einstellen, dass ich gleich Georg treffen würde xD. Irgendwann war dann auch ich an der Reihe, ich wurde von so nem Mädel an ne Tür ‚geschleift‘ (joa, die hat mich regelrecht da hingezogen ^^) und da musst ich dann nochmal 5 Minuten warten bis die Tür aufging. Links saß Gustav, dazwischen ne Trennwand und rechts saß Georg total locker lässig auf seinem Platz, umringt von nem Kamerateam und noch ein paar Leuten. Er gab mir die Hand und da war auch erstmal kurz Stille bis ich fragte ‚Wie geht’s???‘. Was besseres fiel mir in dem geilen Moment einfach nicht ein ^^. Wir unterhielten uns über Musik, und ob ich ne Karte für die Tour hätte und ich hatte ihn noch gefragt, was der Satz unter meinem Bild in der Bravo zu bedeuten hatte. Die 3 Minuten, die jede hatte, gingen schneller um als ich dachte.. Zum Schluss fragte er mich noch, ob er irgendwas signieren sollte. Also hielt ich ihm die Sachen hin und ich hab noch schnell ein Foto mit ihm zusammen gemacht. Danach war Pause, ich kann mich irgendwie gar nicht erinnern, dass er Tschüss oder so gesagt hat (leider). Er verschwand einfach mit nem Securitytyp und ab da stand ich fast alleine in dem raum, bis einer kam und meinte ‚Wenn du gleich rauskommst, wollen wir dir 2-3 Fragen stellen wenn du nichts dagegen hast?! Also bitte Fett grinsen, wenn du rauskommst‘. Auch das noch.. Ich ging die Tür raus, mit meinem gequälten Grinsen und beantwortet denen also ihre Fragen vor der Kamera.
Als alle Mädels durchwaren hieß es nochmal WARTEN bis dann endlich die Entscheidung fiel. Wer ausgewählt wurde, wisst ihr ja mittlerweile bestimmt J. Ab da war die Veranstaltung vorbei aber ich blieb mit meiner Mutter noch etwas länger, weil wir uns noch mit Leuten unterhalten hatten. Ich liebe meine Mutter dafür, dass sie sich noch unterhalten hat xD , denn sonst wären wir schon weggewesen, als TH draußen ins Auto gestiegen sind, und ich hätte nicht noch ein paar Autogramme sammeln können. Draußen konnte ich nochmal ein bild mit Georg machen, ab da war mein Film dann voll -.-.
Insgesamt fand ich’s echt nen supergeilen Tag, nur wie die uns da behandelt haben war teilweise echt unter aller Sau..
Aber ich bin auch dankbar, dass ich TH wenigstens 1x Treffen durfte


Tokio Hotel und ihre Auserwählten
Image hosted by TinyPic.com

Bill beim Konzert
Image hosted by TinyPic.com

Tom & "seine" Mädels
Image hosted by TinyPic.com



Ich habe hier für euch noch mal extra die Story aus der Bravo Nr. 46/05 abgeschrieben und Bilder der Auserwählten eingescant.

Image hosted by TinyPic.com

Tokio Hotel Liebesalarm

So nah bringt nur Bravo dich an deine Stars. 100 Mädchen sind aus allen Teilen Deutschlands angereist, einige sogar aus Österreich und der Schweiz. Über zwölf Stunden sind viele von ihnen nach Berlin gefahren, die ganze Nacht hindurch. Und es hat sich gelohnt. Für 100 Mädchen wird ein Traum war. Sie dürfen den Jungs von Tokio Hotel so nah kommen wie noch kaum ein Fan zuvor. Sie dürfen sie aus nächster Nähe performen sehen, mit ihnen sprechen, sie anfassen, umarmen, riechen….
Ausgewählt wurden die Glücklichen von den Jungs selbst. Aus 56.000 Briefen, die Bravo für die „Freundin gesucht!“ -Aktion bekommen hatte, suchten Bill, Tom, Gustav & Georg jeweils ihre 25 Favoritinnen aus. „Ich bin echt aufgeregt!“, sagt Bill fünf Minuten bevor er seine Mädels das erste Mal von der Bühne aus sieht. „Das ist das erste Publikum das wir uns ausgesucht haben!“ Und vielleicht das lauteste…
Als Bill, Georg, Gustav und Tom live alles geben, flippen die Mädchen total aus. Bei „Schrei“ brüllen sie lauter als Bill, bei „Durch den Monsun“ singen sie jedes Wort mit. Als die Jungs von der Bühne kommen sind sie total aufgedreht. Wie war es? „Wahnsinn!“, sagt Tom, „Was für ein megacooles Publikum!“ Dann wird er in einen eigenen Raum gebracht, genau wie sein Bruder und die beiden anderen Jungs.
Dann lernt er sie persönlich kennen, die Mädchen, die er bisher nur von ihren süßen Briefen und hübschen Fotos kennt. Jede einzeln. Tom wird seinem ruf gerecht. Er umarmt seine Verehrerinnen, kommt ihnen nah, flirtet was das Zeug hält. Sein Bruder Bill ist schüchterner. Höflich fragt er nach der Schule, den Hobbys, dem Lieblingslied. Gustav ist ganz Gentleman. Jeder seiner Verehrerinnen bekommt zwei Küsschen auf die Wange und ein Autogramm. Mit Milagros (15) tanzt er sogar. Und Georg macht seinem Ruf als Weiberheld alle ehre. Er verteilt Bussis, hält Händchen, trägt Lene (15) sogar durch den Raum. Sorgfältig macht er sich Notizen „Damit ich mich auch für die Richtige entscheide…“, sagt er.

Nachdem alle Mädchen ihrem Liebling ganz nah in die Augen sehen durften, ziehen die Jungs sich zurück. „Welche soll ich nur nehmen?“ -Bill ist verwirrt. „Ich fand so viele Mädchen süß!“ Mit Bruder Tom geht er noch einmal die ganze Liste durch. Tom hat sich schon entschieden. „Eine war einfach am süßesten!“, grinst er. Auch Georg und Gustav sind sich sicher. Gustav: „Ich wusste es sofort, als sie in den Raum kam.“
Jetzt sollen es auch die Mädels erfahren. Die Jungs gehen noch einmal auf die Bühne, ihr Publikum ist starr vor Aufregung. „Bin ich vielleicht deine Traumfrau?“, fragen 100 Paar Augen. Bill hat sich entschieden. Für Evelin (14): „Mit ihr konnte ich mich am besten unterhalten!“ Tom macht Sonja (18) zum glücklichsten Mädchen der Welt: „Sie ist so kreativ, wir haben viele Gemeinsamkeiten. Außerdem sieht sie am geilsten aus.“ Georg holt Jessica (18) an seine Seite: „Sie war total nett und offen im Gespräch und sie hat einen Superhintern!“ Gustav nimmt Mariola (16) an die Hand: „Sie hat eine so smarte Ausstrahlung. Ich habe mich für die Richtige entschieden!“

„Seid nicht traurig!“, versucht Bill die tränen der anderen 96 zu trocknen. „Ihr seid alle supersüß!“ Am süßesten jedenfalls sind wohl die vier. „ich freu mich so!“, sagt Jessica. „Ich fühl mich großartig.“, strahlt Svenja. Mariola hat ein fettes Grinsen im Gesicht. „Er ist genauso toll, wie ich ihn mir vorgestellt hab.“, schwärmt Evelin. Sie alle werden ihr Jungs wieder sehen. Bald. Wie es mit den vier Pärchen weitergeht, erfahrt ihr nur in der BRAVO

Image hosted by TinyPic.com

Image hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPic

Bild! Interview

"Ich bin der Reifere von uns beiden, oder?", fragt Tom breit grinsend.
"Ey, mach mal nicht auf dicke Hose, nur weil du 10 Minuten früher geboren wurdest." , entgegnet Bill.
Beide tragen den Nachnamen Kaulitz- aber auf den ersten Blick glaubt man nicht das die beiden Zwillinge sind: Bill trägt eine Schwarzgefärbte Strähne tief ins Gesicht gestylt, dazu Kajal um die Augen und schwarz lackierte Fingernägel- Tom dagegen hat seine gezüchteten Dreadlocks unterm Cap zum Zopf gebunden. Der eine Rocker, der andere Hip-Hopper- aber auf der Bühne sind sie im Einklang. Als Tokio Hotel machen sie deutschsprachigen Rock, Bill mit Mikro, Tom an der Gitarre.
Mal wild und charismatisch wie die Debütsingle „Durch den Monsun“, mal melachonisch und bewegend wie „Rette mich“- ähnlich mitreißend wie früher einmal „Echt“, die gefeierte Band um Sänger Kim Frank. Die Zwillinge sind zwar erst 15 aber ihren ersten Auftritt hatten Bill und Tom schon mit neun Jahren bei einem Talentwettbewerb in Wolmirstedt., wo sie auch zur Schule gehen. Und dort hatten ihre große Klappe und ihr auffälliger Style schon Folgen: "Ab der siebten klasse durften wir auf dem Gymnasium nicht mehr in eine Klasse zusammen sein weil wir zusammen zu viel scheiße gebaut haben...", sagt Tom. Bill verdreht die Augen und sagt: "Mit Lehrern haben wir sowieso ein extremes Problem, weil die meisten unser Styling nicht mögen. Da kommen dann plötzlich Sprüche wie: Der Kopf ist nicht nur für schicke Haare da."
Oder aber sie gehen gleich auf die Eltern der Zwillinge los, erzählt Tom:
" Ich hatte mal einen Lehrer der behauptete ich sei völlig durchgedreht, und das meine Eltern überhaupt kein Verantwortungsbewusstsein hätten- oft werden wir vor der ganzen Klasse vorgeführt!" Und wie reagieren dann ihre Eltern?:
"Bei solchen Sachen steht unsere Mutter voll hinter uns, das macht sie echt super! Unsere Eltern sind ganz schön auffällig, nicht wie normale Eltern!", sagt Bill. Ihre Mutter, eine freischaffende Künstlerin und Schneiderin und ihr Vater, ein LKW-Fahrer, ließen sich scheiden als sie sechs Jahre alt waren. Seitdem leben sie bei ihrer Mutter und deren neuen Partner- der war es auch der die Jungs zur Musik brachte:
"Er spielt E-Gitarre in einer Hardrock Band und hat Tom mit sieben Jahren das erste mal eine Gitarre in die hand gedrückt“ erzählt Bill.
Überhaupt wurden sie ganz locker erzogen:
"Unsere Mutter hat uns beigebracht, für alles offen und zugänglich zu sein. Und sie hat uns immer viele Freiräume gelassen.", sagt Sänger Bill, "Viele andere Jugendliche lassen sich heimlich piercen," doch noch bevor er den Satz zu Ende sprechen kann, sagt Tom schon: "Die Tattoowierung hast du aber doch heimlich gemacht!" Seit etwa sechs Wochen trägt er im Nacken das Logo von Tokio Hotel.
"Gut, das stimmt, aber ich habe 2 Piercings, und beide waren erlaubt."
Den Ring in der rechten Augenbraue ließ sich Bill mit 12, den Stecker in der Zunge zwei Jahre später stechen.(,,damit küssts sich super!´´)
Sein Bruder trägt in der Unterlippe ein Piercing:
"Das habe ich, seit ich 14 bin. Ich wollte immer noch eins mitten durch die Nase, aber das tut sicher höllisch weh,“ fürchtet Tom.
Und können sie sich Intim-Piercings vorstellen? "Oh Gott, nein, schon bei dem Gedanken daran tuts mir weh!" schreit Bill auf,
"Außerdem sieht das bei Männern scheiße aus, aber bei einer Frau finde ich das eigentlich ganz schön!“
So offen sind die Jungs von Tokio Hotel:
Peinlich ist ihnen nichts- auch nicht bei der Vermutung dass auf Bill seinem aussehen sicher auch Jungs stehen. Er grinst: "Ja, das stimmt, das ist extrem! Viele auf der Schule haben auch gedacht ich sei ein Mädchen, und haben sich in mich verliebt. Denen war es letztendlich aber dann auch egal ob ich ein Mädchen oder Junge bin." sagt Bill ehrlich, "Aber für mich kommt das nicht in Frage ich hatte bis jetzt nur Freundinnen und kann es mir nicht anders vorstellen!" Und bei Freundinnen gab es auch schon ein kleines Problem denn: Bill und Tom stehen auf den gleichen Mädchentyp!
Bill: "Wir haben uns schon oft in dieselbe verliebt, wir stehen beide auf sehr spontane Mädchen.“Image hosted by TinyPic.com


Image hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPic

Starchat mit Bill von kindercampus.de

Image hosted by TinyPic.com

Unsere Chatbetreuerin Katherina stellte Bill eure Fragen:
Katherina : Hi @ all, wie geht es euch?
Katherina : Das Interview geht jetzt los!
Katherina : 1. frage: Wie war dein geburtstag?
Bill_Tokio_Hotel : Mein Geburtstag war eigentlich langweilig war unterwegs
Bill_Tokio_Hotel : hab eigentlich erst auf dem Hotelzimmer nach The Dome gefeiert
Katherina : 2. Frage: Welche Augenfarbe magst du bei girls am Liebsten?
Bill_Tokio_Hotel : blau aber eigentlich bin ich nicht festgelegt
Katherina : 3. Frage: Wurde die Tour jetzt abgesagt?
Bill_Tokio_Hotel : nein, es war keine Tour von uns geplant
Bill_Tokio_Hotel : es wurden nur Konzerte abgesagt
Katherina : 4. Frage: Was ist an den Gerüchten dran?
Bill_Tokio_Hotel : die Gerüchte in der Bild waren über meinen Bruder
Katherina : 5. Frage: Verdient ihr eigentlich Geld?
Bill_Tokio_Hotel : Ja, ich verdiene Geld
Bill_Tokio_Hotel : am Anfang bleibt aber nicht soviel übrig..man muss erst mal investieren
Katherina : Wo seht ihr euch in der Zukunft?
Bill_Tokio_Hotel : in der Zukunft machen wir hoffentlich immer noch Musik! und wir wollen auf Tour gehen!
Katherina : Streitet ihr euch manchmal?
Bill_Tokio_Hotel : Ja wir streiten uns schon ab und zu . Das ist auch wichtig...
Katherina : Wie läuft es in der Schule? Schafft ihr da alles noch?
Bill_Tokio_Hotel : In der Schule läuft es momentan noch ganz gut...sie hat ja auch erst angefangen
Katherina : Wann kommt euer nächstes Album raus und wie wird es heißen?
Bill_Tokio_Hotel : Schrei! Heißt das Album. Es kommt am 19.9 raus
Katherina : Behandeln euch eure Freunde, jetzt da ihr berühmt seid, anders als sonst?
Bill_Tokio_Hotel : Unsere Freude behandeln uns eigentlich wie immer aber es zeigt sich jetzt, wer wirklich ein echt Freund ist
Katherina : Wie bist du auf die Idee für deine Songtexte gekommen?
Bill_Tokio_Hotel : Ich versuche Themen zu finden die im Alltag vorkommen und die Jugend bewegen
Katherina : Was meinst du, wie lange ihr in den Charts bleibt?
Bill_Tokio_Hotel : wir freuen uns über unseren jetztigen Erfolg. Aber wir werden auch nicht total unglücklich sein,wenn der Erfolg vorbei ist
Katherina : Wie gehst du mit Groupies um?
Bill_Tokio_Hotel : Wir behandeln unsere Fans alle gleich!!
Katherina : Lest ihr alle Fanbriefe?
Bill_Tokio_Hotel : wir versuchen alle Fan-Briefe zu beantworten. Noch sind es einfach zu viele
Katherina : Lässt du dir echt ein Tatoo am Bauch stechen?
Bill_Tokio_Hotel : Tattoo auf dem Bauch? Kann ich mir vorstellen ..Aber wann ich das stechen lasse weiß ich nicht
Katherina : Bist du gerade verliebt?
Bill_Tokio_Hotel : Gerade bin ich nicht verliebt
Katherina : Wird dein Haus von Fans umlagert?
Bill_Tokio_Hotel : Unser Haus wird schon ab und an belagert
Katherina : Wie bist du auf deine Frisur gekommen?
Bill_Tokio_Hotel : Hatte erst lange, dann kurze Haare. Wollte sie nicht abschneiden...das kam dann dabei heraus
Katherina : Ist die Aktion in der Bravo ernst gemeint?
Bill_Tokio_Hotel : die Aktion in der Bravo ist erstgemeint.
Katherina : Magst du japanischen Rock?
Bill_Tokio_Hotel : Ja ich finde japanischen Rock cool!
Katherina : Würdet ihr auch Musik machen, wenn ihr dabei kein Geld verdienen würdet?
Bill_Tokio_Hotel : Auf jeden Fall würden wir auch Musik ohne Geld machen
Katherina : Malst du selber Mangas?
Bill_Tokio_Hotel : Mangas malen kann ich selbst nicht aber ich finde es toll, wenn man das kann
Katherina : Wie verbringst du am liebsten deine Zeit?
Bill_Tokio_Hotel : Momentan habe ich kaum Freizeit. Aber wenn, dann mache ich super gerne Party mit Freunden
Katherina : Wie geht ihr mit Kritik an eurer Band um?
Bill_Tokio_Hotel : Mit Kritik gehen wir gut um. Kritik bringt uns in unserer Entwicklung weiter
Katherina : Welche Fanpage gefällt euch?
Katherina : Was kannst du überhaupt nicht ab?
Bill_Tokio_Hotel : Ich mag keine Langweiler!
Katherina : Wie denkst du über das Thema Bisexualität?
Bill_Tokio_Hotel : am besten gefällt uns unsere Fan-Page. Die hat ein Bekannter gemacht
Katherina : Nerven euch manchmal eure Fans?
Katherina : Was sagst du dazu, dass dich manche für ein Mädchen halten?
Bill_Tokio_Hotel : Das kann schon ab und zu passieren, damit muss ich mich abfinden
Katherina : Verstehst du dich gut mit deinem Bruder Tom?
Bill_Tokio_Hotel : Ich verstehe mich sehr, sehr gut mit ihm und auch mit dem Rest der Band
Katherina : Hat sich dein Leben seit eurem Erfolg verändert?
Bill_Tokio_Hotel : Unser Leben hat sich schon verändert. Zur Zeit machen wir nur Schule und Musik und sind sehr glücklich damit.
Katherina : Welche Musik hörst du privat?
Bill_Tokio_Hotel : Das ist ganz unterschiedlich. Am liebsten Greenday.
Katherina : Hat jemand in der Band eine Freundin?
Bill_Tokio_Hotel : Nein, zur Zeit hat keiner eine Freundin.
Katherina : Welcher ist dein Lieblingssong auf dem Tokio-Hotel Album?
Bill_Tokio_Hotel : Das ist „Schrei!“, da ich hier besonders gut mit dem Publikum arbeiten kann.
Katherina : Auf welchen Mädchen-Typ stehst du?
Bill_Tokio_Hotel : Ich mag die Olsen-Twins, aber eigentlich bin ich da gar nicht festgelegt
Katherina : Sprichst du japanisch?
Bill_Tokio_Hotel : Nein, ich spreche kein Japanisch. Aber für die Aufnahmen hatte ich einen Vocal-Coach, der mir geholfen hat.
Katherina : Hast du die Geburtstagsgrüße für dich auf den Fan-Pages gelesen?
Bill_Tokio_Hotel : Nein, leider hatte ich dafür noch gar keine Zeit. Aber viele Freunde haben mir davon erzählt.
Katherina : Was macht Tom gerne in der Freizeit?
Bill_Tokio_Hotel : Das selbe wie ich: Party machen und Freunde treffen.
Katherina : Hast du wirklich schon mal Tanzunterricht genommen?
Bill_Tokio_Hotel : Vor drei Jahren habe ich mal Unterricht genommen, das stimmt. Aber nicht wirklich intensiv.
Katherina : Wie war das Gefühl, bei „The Dome“ aufzutreten?
Bill_Tokio_Hotel : Das war ein super Gefühl auf der Bühne zu stehen! Die ganzen Fans um uns herum – Wahnsinn!
Katherina : Hättest du gedacht jemals so erfolgreich zu werden?
Bill_Tokio_Hotel : Nein, eigentlich war das nie so abzuschätzen.
Katherina : Willst du für immer Musik machen?
Bill_Tokio_Hotel : Auf jeden Fall so lange wie möglich. Aber absehen, kann man das natürlich noch nicht.
Katherina : Vielen Dank, dass du dir die Zeit für uns genommen hast und viel Erfolg für die nächste Zeit!


Image hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPic


Hier hab ich auch mal nen Artikel von ner Internetseite:

Tokio Hotel: Deutschlands jüngste RockbandImage hosted by TinyPic.com

Magdeburg (rpo). Spätestens wenn der Biolehrer ein Autogramm von seinem Schüler möchte, darf man wohl offiziell als Rockstar gelten: Die Teenager der Magdeburger Band "Tokio Hotel" sind durch ihren Hit "Durch den Monsun" jedenfalls bundesweit bekannt geworden. Am Montag kommt ihr Debütalbum "Schrei" auf den Markt. Für 2006 ist eine Tour geplant.
Bills Biologie-Lehrer hat schon ein Autogramm von seinem Schüler. Tom begrüßt vor der ersten Stunde kreischende Fans. Georg geht jetzt lieber Schleichwege zur Schule. Und Gustav nimmt den ganzen Rummel völlig gelassen. Nach den Sommerferien war für die vier Jungs aus Magdeburg nichts mehr so, wie es mal war. Seit die Single "Durch den Monsun" ihrer Band Tokio Hotel aus dem Nichts an die Chartspitze stürmte, sind die 15-, 17- und 18-Jährigen plötzlich Rockstars.
"Ein komisches Gefühl", sagt Sänger Bill (15), dessen Stimme beim Erzählen längst nicht so rotzig klingt wie auf der Bühne, wenn er ins Mikrofon schreit. "Der Hype in Magdeburg ist extrem", sagt sein Zwillingsbruder und Gitarrist Tom (15), der jetzt damit leben muss, dass ihn Leute auf der Straße "einmal anfassen" wollen. Trotzdem genießen die vier Teenager ihren neuen Alltag in vollen Zügen: "Es ist ein Riesentraum in Erfüllung gegangen", sagt Bill.
Bill, Tom, Georg und Gustav haben Tokio Hotel 2001 gegründet. Fast jedes Wochenende standen sie in ihrem Stammclub "Gröninger Bad" auf der Bühne. Vor zweieinhalb Jahren wurde dann ein freier Produzent auf das Deutschrock-Quartett aufmerksam, schleppte die Jungs ins Studio, nahm mit ihnen eine erste Platte auf. Damit landete Tokio Hotel schließlich bei Universal. Am Montag kommt ihr Debütalbum "Schrei" auf den Markt. Für 2006 ist eine Tour geplant.
Keine Musikneulinge
Musikneulinge sind die Magdeburger aber nicht. Bill singt und textet, seit er neun ist. Tom spielt seit sechs Jahren Gitarre, Georg ebenso lange Bass. Gustav hatte mit fünf Jahren sein erstes Schlagzeug, vor dem er damals auf einem großen Hocker thronte. Ihre Eltern teilen die Musikleidenschaft der Söhne: So nagelte der Stiefvater der Zwillinge, der selbst in einer Hardrockband spielt, dem Nachwuchs schon früh eine Gitarre an die Kinderzimmerwand.
Tokio Hotel haben sich die Teenager genannt, weil es "ein Traum von uns allen ist, mal in Tokio zu spielen", sagt Georg. Die Stadt klinge "mysteriös, als ob man da viel erleben kann". Derzeit müssen die vier aber erst noch Karriere und Schule unter einen Hut bringen. Hausaufgaben macht Georg jetzt meist im Bus. Bis zum Abitur wollen die Jugendlichen aber auf jeden Fall noch durchhalten, auch wenn mit dem Ruhm die Lust am Lernen schwindet.
In "Schrei" brüllt Songwriter Bill so auch gegen "die tägliche Unterdrückung in der Schule" an. "Lebe die Sekunde" enstand, als sein Bruder und er gelangweilt in ihrem Zimmer saßen und nichts mit ihrer Zeit anzufangen wussten. In "Rette Mich" hat Bill seinen Liebeskummer vertont. Schon mehrfach mussten Tokio Hotel für ihre Texte Kritik à la "was wisst ihr denn schon vom Leben" einstecken. "Aber Leute in unserem Alter haben auch Probleme", sagt Tom. Und "sooo tiefgründig" seien ihre Lyrics auch nicht.
"Es gibt Fans und Hasser", beschreibt Bill die Reaktionen auf den Überraschungserfolg der Magdeburger. "Viele kommen mit unserem Outfit nicht klar und dass ich mich schminke", sagt der 15-Jährige mit Piercing und Punkfrisur. "Die Nation wird gespalten", fügt sein Bruder Tom hinzu. Bei den weiblichen Fans kommen die Jungs indes extrem gut an: "Man kriegt unheimlich viele Angebote", sagt Tom.


Image hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPic


TOTP Interview

TOTP: Wie seid ihr auf den Namen Tokio Hotel gekommen?
Bill: Wir haben nach einem Namen gesucht, der uns symbolisiert. Wir erleben im Moment so viel, wir haben letztes Jahr unser Album aufgenommen und machen das hier alles zum ersten mal. Wir haben gedacht, da wir alle Stadtmenschen sind, brauchen wir eine Stadt, die das symbolisiert und wiedergibt. Tokio ist ja schon abgefahren ... obwohl wir noch nicht da waren. Aber ich glaube, das ist ganz gut so, denn das, was wir jetzt erleben, haben wir auch noch nicht durch und deswegen wollten wir eine Stadt, wo wir noch nicht waren. Und Hotel, weil wir so viel unterwegs sind. Ich meine, "Berliner Rasthof" hätten wir auch nehmen können, aber Tokio Hotel kling schon geiler.

TOTP: Erzählt doch mal was zu eurer ersten Singel "Durch den Monsun"!
Bill: Ich schreibe ja die Texte zusammen mit unserem Produzenten, und bei der ersten Singel war das nach einer Trennung. Das Wichtigste bei dem Song ist, dass es um eine andere Welt geht, wo man sich für eine Person hinbegibt, ganz viele Abenteuer erlebt und Gefahren auf sich nimmt.

TOTP: Ihr wart ja vor Tokio Hotel schon alleine als Band unterwegs und seid zusammen aufgetreten. Wie habt ihr euch denn da genannt?
Bill: Da hießen wir "Devilish". Wir haben uns aber nie so den Plan drum gemacht, weil es ja schon geil ist, wenn man deutsch singt und einen deutschen Namen hat. Aber das war uns zu dem Zeitpunkt egal und wir hatten gar keine Lust, uns einen Namen zu suchen, haben den einfach genommen. doch jetzt, wo für uns eine neue Zeit anfängt, brauchten wir einen neuen Namen.

TOTP: Beschreibt mal euren Werdegang!
Bill: Tom und ich machen schon ganz lange Musik, wir haben mit 7 angefangen, durch den Lebensgefährten meiner Mutter. Der hatte eine Gitarre ins Zimmer gehängt, Tom hat dann drauf rumgeklimpert und einfach so angefangen. Mit 9 hatten wir dann die ersten Auftritte, da hab ich auch die ersten Songs geschrieben, ganz klar auf Deutsch, es blieb ja keine andere Möglichkeit. Ich hatte nämlich nicht so wirklich Englisch in der Schule. Georg und Gustav kamen vor 5 Jahren bei einem Auftritt in einem Club dazu. Tom un ich sind vorher zu zweit aufgetreten. Vor zweieinhalb Jahren hat uns dann ein Produzent ganz klassisch bei einem Auftritt entdeckt und hat uns ins Studio eingeladen. Kurz darauf haben wir zusammen das Album aufgenommen und sind auf diesem Wege zu unsrer Plattenfirma gekommen.

TOTP: Wie macht ihr das denn mit der Schule und, vor allem, was sagen eure Eltern dazu?
Tom: Wir versuchen irgendwie alles unter einen Hut zu kriegen. Wir legen die Auftritte aufs Wochenende oder auf nachmittags. Wenn wir unterwegs sind, versuchen wir Hausaufgaben und Schulkram im Bus zu erledigen. Mal gucken, wie das hinhaut, im Moment haben wir zum Glück ja noch Sommerferien.
Gustav: Und unsere Eltern stehen hinter uns. Mal ganz kurz gesagt.
Bill: Die müssen uns unterstützen anders geht´s gar nicht. Georg ist jetzt 18 und hat einen Führerschein, aber vorher musste uns ja auch irgendwer zu unseren Auftritten fahren und dich Backline transportieren und das haben dann eben unsere Eltern gemacht. Gerade auch weil der Lebensgefährte meiner Mutter auch Musik macht und in einer Band spielt. Unsere Eltern stehen voll hinter uns.Image hosted by TinyPic.com

TOTP: Seid ihr alle schon vergeben oder haben die Mädels noch eine Chance bei euch?
Bill: Wir sind zurzeit alle solo. Und unsere Traumfrau muss aussehen wie die Olsen Twins.
Tom: Bill und ich stehen auf jeden Fall auf denselben Mädchentypen, kann man aber nicht beschreiben. Wenn wir ein Mädchen gut finden, stehen wir da beide drauf uns sonst legen wir uns da nicht so fest.
Bill: Auf jeden Fall muss sie immer kleiner sein als wir ... (alle stimmen zu)
Georg: Ich leg mich da auch überhaupt nicht fest.
Gustav: Ob sie jetzt blond oder braunhaarig ist, das ist völlig egal. Es gibt ja viele hübsche Mädchen.

TOTP: Was sind eure Pläne für die nächste Zeit?
Georg: Auf jeden Fall wollen wir viel live spielen, denn das machen wir am liebsten und ein Traum von uns ist, irgendwann mal in Tokio zu spielen.


Image hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPic

Interview mit Tom

1. teil Interview mit Tom - von Adriane Haußmann Image hosted by TinyPic.com

Dieses interview ist von der Internetseite events-und-trends.de!
Der zweite teil folgt bald!

Was war bisher euer peinlichstes und euer bestes Bühnenerlebnis? Gab es schon irgendwelche Pannen auf der Bühne?
Ähm, du, da muss ich dir ganz ehrlich sagen, so peinliches gab es noch gar nicht so. Es gab halt so normale Sachen, dass sich jemand verspielt oder so, aber so was an sich so was richtig peinliches ist uns noch nicht passiert. Und das Beste war so, glaub ich, da haben wir vor 75. 000 Menschen gespielt hier in Magdeburg. Das war so ein Open-Air und das war so, glaub ich, das geilste Gefühl, weil da so viele Leute waren. Aber an sich spielen wir auch ganz gerne in kleineren Clubs.

Gibt es einen Auftritt an den ihr nur mit großem Schrecken zurückblickt?


Euer Album ist seit Montag im Handel, gibt es darauf Songs, die euch ganz besonders am Herzen liegen?
Ähm, also kann man so nicht sagen, wir sind auf das komplette Album total stolz und haben da echt lange dran gearbeitet. Mit ‚Durch den Monsun‘ sind wir halt besonders verbunden und das war halt unser erster Schritt in die Öffentlichkeit. Das ist so ein Meilensteil auf unserem Weg. 'Durch den Monsun' ist ein Lied mit dem man besondere Gefühle verbindet, aber ansonsten sind alle Lieder gleich wichtig und wir haben an allen Liedern gleich lang gearbeitet. Wir sind also auf alle Lieder stolz.

Wie waren die Studioaufnahmen dazu?
Wir haben zum ersten Mal in so einem großen Studio aufgenommen und es hat extrem viel Spaß gemacht, aber wir hätten auch nicht gedacht, dass so harte Arbeit drin steckt. Wir haben extrem lange aufgenommen, es war ganz schön hart, aber hat sehr viel Spaß gemacht.

Wie ist es, wenn ihr eure eigene CD in den Händen haltet?
Extrem krasses Gefühl, für uns sind schon echt viele Träume in Erfüllung gegangen, muss ich sagen. Allein mit dem Video und überhaupt, dass wir so professionelle Aufnahmen machen durften. Und dass wir jetzt an die Öffentlichkeit gegangen sind und das wir so ein Album von uns in den Händen halten können, das man offiziell kaufen kann, ist halt echt der Hammer. Das waren halt bisher nur Träume und ist ein extrem krasses Gefühl!

Wie würdet ihr eure Musik und euren Musikstil beschreiben?
Extrem facettenreich. Auf dem Album sind extrem harte Songs wie ‚Schrei‘, der auch die nächste Single sein wird und dann haben wir aber auch Balladen, so zum Beispiel ‚Rette mich‘. Wir haben halt extrem emotionale Songs und deutschen Rock.

Was zeichnet euch speziell als Band aus, was unterscheidet euch von den anderen?
Ich denke den Bonus den wir haben ist, dass wir schon seit 5 Jahren zusammen spielen, obwohl wir so jung sind. Wir kennen uns auswendig und wir kennen alle Macken voneinander und wissen wie wir was zu nehmen und uns gegenseitig zu behandeln haben. Wir sind eine gestandene Band, die eigentlich schon alles durch hat von 75.000 Mann bis hin zu 5 Mann vor denen wir gespielt haben.

Hättet ihr mit einem so großen Erfolg gerechnet?
Ne, also eben nicht, mit so nem großen Erfolg hätten wir nicht gerechnet. Wir haben schon gehofft, macht ja jeder Künstler, aber dass es so durch die Decke geht, hätte keiner gedacht.

Was ist an dem Gerücht dran, dass ihr Mitte Oktober auf Tour kommt?
Dazu kann ich jetzt so genau nichts sagen. Es wird auf jeden Fall ne Tour geben, aber wann die sein wird, wissen wir noch nicht so genau. Aber es wird eine Tour geben.

Was macht ihr gegen Lampenfieber oder gibt es das schon nicht mehr?
Ähm, Lampenfieber gibt es immer. Wir sind klar aufgeregt und das gehört ja auch dazu und es macht ja auch keinen Spaß, wenn man nicht aufgeregt ist. Aber wenn wir auf der Bühne stehen genießen wir es einfach und fühlen uns total wohl.

Habt ihr schon realisiert was gerade um euch herum geschieht?
Hm ja, ich denke man realisiert das noch gar nicht so wirklich. Erst wenn es vorbei ist, denkt man zurück wie geil es doch war. Wir versuchen die Zeit, die wir gerade erleben dürfen irgendwie zu genießen und es macht alles extrem viel Spaß.

Erfahrt in den nächsten Teilen des Interviews u.a. wo ihr die Jungs als nächstes live erleben könnt, vor was sie Angst haben und was ein Mädchen haben muss, damit sie ihnen gefällt.....

2. Teil

Diese Woche geht unsere Interviewreihe mit Tom von Tokio Hotel weiter. Erfahrt dieses Mal u.a. welche schlechten Eigenschaften die Jungs besitzen, wie Tom seinen Bruder Bill sieht und was bei den Zwillingen zuhause im Kühlschrank steht.
Was war bisher das Verrückteste was ein Fan für euch je getan hat?
Das war bisher immer noch, dass ein Fan vor unserem Haus in einer Bushaltestelle übernachtet hat und es war echt kalt und am nächsten Tag war das Mädchen auch durchgefroren irgendwie und wir persönlich haben sie aber nicht angetroffen. Das tut uns auch leid, aber ein Nachbar von uns hat sie dann gefunden und sie dann nach hause gebracht. Das war aber schon irgendwie krass.
Besucht ihr eure Fanpages selbst?
Ähm, also wir kucken auf jeden Fall drauf. Wir sind nicht angemeldet, weil wir auch, muss ich sagen, wenig Zeit haben im Internet rum zu surfen und wir auch alle nicht so die Computerfreaks sind. Aber wir kucken uns natürlich die Internetseiten oft an und schauen was da so los ist. Wir finden unsere Internetseite auch echt gut, also die Fanpage und finden es auch nett, dass es so professionell aufgezogen wurde. Aber wie gesagt, angemeldet sind wir nicht.
Beschreibe bitte ein Bandmitglied in einem Satz! Was zeichnet den anderen speziell als Person aus?
Mhhh, das ist ganz schön schwierig. Bill hat ziemlich viele Charaktereigenschaften, die ich auch habe. Er ist halt irgendwie witzig, spontan und durchsetzungsfähig und zielstrebig.
Was ist euer größter Traum/Wunsch neben dem Erfolg als Band?
Ähm, da haben wir schon drüber nachgedacht. Also so wirklich haben wir gar keine Träume, also für uns der große Traum in Erfüllung gegangen und wir erleben zur Zeit so viel, dass wir uns über weitere Träume erst einmal Gedanken machen müssen. Weil es schon echt unglaublich ist was gerade passiert und ansonsten wollen mal ganz gerne in Tokio spielen. Da mal hinfahren und einmal für ein Wochenende die Kultur erleben und Party machen und mal kucken was da so geht. Und da mal auftreten oder so, das wäre cool.
Welche Headline würdet ihr gerne einmal über euch in der Zeitung lesen?
Da drüber haben wir uns noch nie Gedanken gemacht, muss ich dir ganz ehrlich sagen. Weil man liest ja extrem viel den ganzen Tag. Das kann ich dir leider nicht beantworten, das weiß ich gar nicht. Jungs, fällt euch spontan was ein, was wir gerne mal als Überschrift in der Zeitung über uns lesen würdet? (man hört Gemurmel der anderen drei im Hintergrund) Ähm, ne, wissen wir jetzt spontan nicht.
Macht ihr Sport, um eure Figuren zu halten?
Ne, also, was heißt nein? Gustav, unser Drummer, ist der Sportlichste von uns allen, muss ich sagen. Er fährt auf jeden Fall viel Fahrrad und spielt Fußball und so. Im Sportverein sind wir aber alle nicht. Georg macht nebenbei noch Sport und geht laufen oder so. Aber Bill und ich sind extrem unsportlich, wir machen nie Sport und hassen auch den Sportunterricht. Ist zwar schade, aber ich hab da halt überhaupt kein Interesse. Ich bin ein extrem fauler Mensch was das angeht.
Kennt ihr auch die typischen Teenieprobleme? Pickel, Zahnspange etc, wenn ja, was tut ihr dagegen?
Also mit Zahnspangen hatten wir noch nicht viel zu tun, aber Pickel haben wir natürlich auch, wir sind auch ganz normale Jugendliche. Und klar damit hat man zu tun, aber ansonsten muss ich sagen, lief bei uns Vieren das alles relativ gesittet ab. Wir haben alle keine Akne oder so.
Was steht bei euch zuhause im Kühlschrank und was würde man dort nie finden?
Ähm, also im Kühlschrank nicht unbedingt. Aber bei uns zuhause, also bei mir und Bill, findet man auf jeden Fall viele Süßigkeiten, außer Schokolade, das essen wir nicht so gerne. So saure Sachen essen wir ganz gerne. Man findet man da noch so typisches? Ich muss sagen so ganz normale Sachen, viel abgepacktes Zeug. Wir sind nicht so diese extravaganten Esser. Das heißt, bei uns würde man nie viele Gewürze und irgendwelche Kräuter finden was das spezifisch macht, wir sind irgendwie die ganz normalen Esser, die eigentlich nur diesen typischen Standardkram mögen.
Was ist eure absolut schlechteste Eigenschaft? Habt ihr irgendwelche Laster, von denen ihr nicht lassen könnt? Rauchen, Schokolade etc.
Ne, also rauchen tun wir alle nicht, aber wir sind: also ich persönlich bin extrem ungeduldig, Bill auch, der Gustav wird extrem schnell zickig, das hat er aber auch in letzter Zeit gut abgelegt und was hat der Georg für ein Laster? Aja, genau, Georg ist extrem unpünktlich.
Was mögt ihr selbst an euch gar nicht? (körperliche Makel..)
Mh, ne, das wurden wir schon Mal gefragt. Da ist uns dann gar nichts eingefallen. Es ist jetzt nicht so, dass wir alles an uns lieben, aber ich würde mir jetzt nicht irgendwie was austauschen lassen wollen. Ich finde jeder Mensch muss so sein wie er ist und da sollte man auch nichts dran ändern.
Erfahrt in den nächsten Teilen des Interviews ohne was die Jungs nie das Haus verlassen würden, vor was sie Angst haben, wohin sie beim ersten Date gehen würden und was sich Tom beim Brainstorming so alles einfallen lassen hat.....
Anmerkung der Redaktion: Die Termine, die uns Tom gegeben hat, stehen bereits auf der offiziellen Website. Daher nicht wundern, wenn diese Frage nicht im Interview auftaucht, wir werden im Verlauf der Interviewreihe noch den genauen Wortlaut seiner Antwort wiedergeben und für euch veröffentlichen.


Endlich ist es soweit und der dritte Teil unserer Tokio Hotel Interviewreihe geht an den Start. Dieses Mal könnt ihr wieder von Tom erfahren wie lange die Jungs morgens im Bad brauchen, vor was sie Angst haben und was sie in ihrer Freizeit treiben. Und Tom hat mir erzählt was ihn eigentlich dazu bewegte sich Dreadlocks machen zu lassen.
Wie lange braucht ihr morgens im Bad mit allem drum und dran?
Ähm, standardmäßig würde ich jetzt für die Band sagen: eine Stunde. Aber einer mehr einer weniger, kann auch sein, dass einer nur eine halbe Stunde braucht. Und wenn wir uns beeilen brauchen alle vielleicht ne halbe Stunde. Aber wenn wir uns Zeit lassen schon um die Stunde rum.
Welche Frage wolltet ihr schon immer gestellt bekommen?
Also da muss ich eigentlich auch passen. Ich glaube da gibt es gar nichts Bestimmtes. Alles was ich so loswerden will, lass ich einfach so vom Stapel und wenn ich was nicht gefragt werde, erzähle ich es einfach so, wenn es was ganz Wichtiges ist. Von daher gibt es jetzt eigentlich nichts Bestimmtes.
Welche Fragen könnt ihr schon nicht mehr hören?
Gar nicht mehr hören kann man so nicht sagen. Wir sind ja noch gar nicht so lange da und geben ja noch nicht so viele Interviews. Wir sind ja Newcomer und von daher macht das alles noch viel Spaß .... Interviews und Fotoshootings und alles. Wir kriegen natürlich Fragen gestellt wie z.B "Warum nennt ihr euch Tokio Hotel?" Das sind halt so Standardfragen, aber wir erzählen es halt immer wieder. Ist jetzt auch nicht so tragisch.
Tom, wie lange hast du schon deine Dreadlocks?
MMhh, seit 5 Jahren ungefähr. Joa, seit 4, 5 Jahren ungefähr.
Wie kamst du darauf sie dir machen zu lassen?
Ich fand das halt cool und ich hatte ja früher auch kürzere Haare und da war mir das einfach zu aufwendig die immer zu stylen. Hatte halt keinen Bock drauf und wollte pflegeleichtere Haare haben, die einfach so liegen, wenn man morgens aufsteht. Und dann hab ich mir meine Haare lang wachsen lassen und Dreadlocks machen lassen.
Also sind das alles komplett deine Naturhaare und kein Kunsthaar?
Ja, sind meine Naturhaare.
Wollt ihr auf jeden Fall eure Schule beenden, auch wenn es mit eure Karriere nun steil bergauf geht?
Ja, klar. Die Frage ist halt wie. Vielleicht unterbricht man ein Jahr und macht Pause und dann wieder weiter. Aber an sich wollen wir alle in unserem Leben das Abitur erreichen. Diese Ziele sind da eigentlich relativ gleich geblieben, auch wenn jetzt der Erfolg da ist.
Was macht ihr hobbymäßig außer eurer Musik? Habt ihr irgendwelche besonderen Hobbys oder Sammelticks?
Ähm, sammeln tun wir alle nicht. Und ich muss dir ganz ehrlich sagen, das wir außer Musik...(es folgt eine kurze Pause) Wir hatten noch sie so ausgeprägte Hobbies außer Musik. Und für andere Hobbies bleibt auch nicht so viel Zeit.
Ohne was würdet ihr nie das Haus verlassen?
Alle würden nie ohne Handy, Schlüssel und Geldbeutel aus dem Haus gehen, halt so Standardsachen. Ich persönlich würde nie ohne Schweißbänder und was fällt mir noch so ein..... und ohne I-pot, also mp3-Player, damit wir halt Musik hören können.
Gibt es irgendetwas vor dem ihr richtig Angst habt, also Phobien oder so?
Ich persönlich mag Haie nicht so. Also da hätte ich extrem Schiss, wenn ich in so nem Gewässer bin und da nen Hai sehe. Ich würde da irgendwie durchdrehen oder so. Und ähm Bill hat Angst vor Schlangen und Spinnen. Also vor so großen, Standardviecher sind natürlich egal, aber so Vogelspinnen sind nicht so schön. Und Georg hat vor Ratten Angst, Bill übrigens auch, meint er gerade. Und vor was hat gustav Angst, Jungs?(man hört die drei wieder im Hintergrund) Bei Gustav fällt uns jetzt gar nichts ein, aber der mag, glaub ich, Ratten und so auch nicht.
Was macht ihr, wenn ihr mal zuhause seid und keine Proben und Termine habt?
Wir schlafen, wir sind alle extreme Langschläfer, außer Gustav. Der steht oft früh auf. Wir würden wahrscheinlich auschlafen, treffen uns mit Freunden und einfach nur chillen und abhängen, wie jeder andere Jugendliche eigentlich auch. Einfach Spaß haben!
Im nächsten Teil der Interviewreihe könnt ihr erfahren was bei den Zwillingen zuhause in den Zimmern hängt, was dir Vor- und Nachteile am Zwillingsdasein sind und wo sich die vier in 5 Jahren sehen. Und dann folgt endlich der Teil, in dem Tom alles klar stellt was mit der Liebe und dem Thema Frauen zu tun hat.
Anmerkung der Redaktion: In der Zwischenzeit haben die Jungs die Schulen verlassen müssen und werden nun in Zukunft von einem Privatlehrer unterrichtet werden. Sie werden die Schule nicht schmeißen und dennoch versuchen das Abi zu erreichen und zu schaffen


Unser vorletzter Teil des großen Tokio Hotel Interviews mit Tom geht nun online. Die Fragen werden immer spannender und das Interview neigt sich langsam dem Ende und dem großen Höhepunkt zu.
Aber keine Angst, hier ist erst einmal Teil 4 für euch, in dem ihr erfahren könnt was bei den Zwillingen zuhause an der Zimmerwand hängt, was für Glücksbringer sie besitzen und ob es schlimm ist ein Zwilling zu sein. Außerdem haben wir noch über Haustiere, Piercings und die Zukunft gesprochen.
Habt ihr Haustiere, wenn ja welche?
Ja, wir haben alle Katze und Hund.
Gibt es irgendein Haustier, das ihr unbedingt haben möchtet?
Nö, dann hätten wir es, glaub ich. Dann wären wir nur am Überreden zuhause. Katze und Hund sind schon so unsere Lieblingstiere.
Ihr sagt immer, dass ihr auf die Olsen-Twins steht, habt ihr ein Poster von den Mädels im Zimmer hängen?
Ne, Bill und ich haben keine Poster an den Wänden hängen. Ich glaub, das ist bei Jungs allgemein so, dass die sich nicht irgendwie von irgendwelchen Sachen Poster ins Zimmer hängen. Also findet man bei uns nicht! Wir sind auch keine Fans von denen, wir finden die halt nur geil!
Habt ihr irgendwelche Glücksbringer?
Also ich hab so ein Glücksplektrum bei mir, das war mein erstes Plektrum mit dem ich Gitarre gespielt habe. Damit spiele ich jetzt nicht mehr, weil das schon total klein und abgespielt ist. Das trag ich immer bei mir. Und die anderen haben alle keine Glücksbringer.
Was ist das Tolle/Schlimme daran einen Zwilling zu haben?
Schlimm ist eigentlich gar nichts, weil wir haben uns ja in extrem verschiedene Richtungen entwickelt und von daher. Scheiße würde ich es vielleicht finden, wenn wir beide gleich aussehen würden, aber das ist ja nicht der Fall bei uns. Und ansonsten gibt es eigentlich nur Vorteile. Weil wir verstehen uns eigentlich ganz gut und haben viele Gemeinsamkeiten und von daher gibt es nichts Negatives zu sagen.
Wo seht ihr euch in 5 Jahren?
Also wir hoffen in 5 Jahren weiterhin erfolgreich Musik machen zu können. Es muss natürlich nicht immer diese 1 Chartsplatzierung sein, aber wir würden uns freuen, wenn unsere Musik denn Leuten irgendwie noch gefallen würde. Genau, mehr gibt es da eigentlich nicht zu sagen.
Gibt es Überlegungen euch noch mehr Piercings oder Tattoos machen zu lassen?
Bill würde gerne noch ein Tattoo haben. Piercings wollen wir alle nicht mehr haben, vielleicht später nochmal, jetzt eigentlich nicht. Und Bill würde sich ganz gerne nochmal tätowieren lassen, aber das steht jetzt auch noch nicht fest, ob er das macht oder nicht. Er wollte, glaube ich, nur ganz gerne.
Habt ihr Lieblingsfarben?
Also meine Lieblingsfarbe ist blau. (Tom fragt die anderen Jungs nach ihren Liebelingsfarben) Georgs Lieblingsfarbe ist grün und Bills Lieblingsfarbe ist (man hört im Hintergrund Bill antworten) orange. Gustavs ist gelb, sag ich jetzt einfach mal so.
Gab es mal einen Grund weswegen eure Eltern so richtig sauer auf euch waren?
Also meine Eltern waren einmal sauer wo Bill sich das Tattoo stechen lassen hat. Da gab es schon ein bisschen Streß zuhause, aber das ist jetzt auch schon ein bisschen her. Und ansonsten, klar wenn man irgendwie Scheiße gebaut hat in der Schule oder so, gab es natürlich Streß zuhause. Aber an sich waren unsere Eltern nie so streng, dass wir extrem Streß zuhause hatten. Also ist alles in Grenzen.
Verhalten sich jetzt Menschen euch gegenüber anders?
Das ist ganz unterschiedlich. Also Freunde sind Freunde geblieben und standen von Anfang an hinter der Sache und tun es jetzt auch immer noch. Unsere Kumpels entpuppen sich jetzt manchmal als Neider oder mögen das jetzt nicht mehr. Und dann gibt es natürlich auch die Leute, die unbedingt mit uns befreudnet sein wollen und jetzt auf nett tun. Wir machen da jetzt aber keinen Unterschied. Leute die uns vorher nicht leiden konnten, brauchen jetzt auch nicht kommen.
Wann und wo kann man euch das nächste Mal live erleben?
Live kann man uns... (fragt die anderen) beim Fest der deutschen Einheit erleben und das ist in Berlin. Aber ich erfahre die Termine kurzfristig, mehr weiß ich jetzt gar nicht. Ansonsten stehen die Livetermine immer auf den Fanpages und unserer Website.



Wohin würdest du bei dem ersten Date gehen?
Wahrscheinlich in irgendein Cafè, um mich mit derjenigen zu treffen und zu unterhalten.
Gibt es irgendein Traumdate für dich?
Die meisten Bekanntschaften macht man ja irgendwie auf Parties, von daher kann ich mir das irgendiwe... ich glaub so ein Traumdate gibt es gar nicht, halt nur so standardmäßig. Also so richtig könnte ich mir das jetzt vorstellen so ein Traumdate. Kann ich nicht beschreiben.
Was muss ein Mädchen für dich haben, dass sie dir gefällt?
Sie muss extrem spontan sein und lustig. Man muss mit ihr was erleben können und das Outfit muss auch stimmen, so ist es jetzt nicht. Man muss mit derjenigen auf einer Wellenlänge sein und natürlich muss sie äußerlich einem auch gefallen.
Hätte eine Freundin in eurem Leben momentan überhaupt Platz?
Es ist schwierig muss man sagen. Wir opfern extrem viel Zeit für die Musik was wir auch gerne Machen und das muss das Mädchen natürlich dran gewöhnen. Sagen wir mal so, wenn sie damit leben könnte, dass die Musik in unserem Leben im Vordergrund steht, hätte eine feste Beziehung eigentlich schon Platz. Aber ich denke das wäre für zu viele Mädchen ein Problem, von daher ist das eine schwierige Angelegenheit.
Mit wie vielen Jahren hattet ihr eure erste feste Freundin?
Also ich hatte meine erste feste Freundin schon mit 6. Das war natürlich nur so eine Händchenhalt-Beziehung, aber ich war extrem lang mit ihr zusammen. Wie lange weiß ich jetzt nicht genau, ich weiß nur, dass es fest war. Und Georg? (man hört Georg antworten) Georg mit 8, 9. Und Bill? (Man hört im Hintergrund Bill rufen: "Was denn?" Tom wiederholt die Frage und man hört Bill antworten) Und Bill mit 11 oder 10, meint er gerade.
Habt ihr ein spezielles Rezept gegen Liebeskummer?
Ich höre ganz gerne Musik. Ich hatte jetzt noch nicht wirklich Liebeskummer, aber ansonsten hilft da Musik ganz gut. Auch bei den anderen meinten sie gerade. Also von daher hilft Musik ganz gut.
BRAINSTORMING: Was fällt euch spontan zu folgenden Begriffen ein?
Liebe: Ich war schon verliebt, aber so richtig geliebt hab ich, glaub ich, noch nicht. Liebe gibt es ganz selten und ist eine schöne Sache. Kann aber auch bitter sein, wenn der andere irgendwie einen nicht liebt.
Freundschaft: Freundschaft ist schön, man braucht Freunde und Freunde zu finden ist schwierig. Es gibt viele falsche Freunde und man muss sich auf denjenigen verlassen können.
Geld: Eine schöne Nebensache, aber nicht alles im Leben.
Erfolg: Schön zu haben, unglaublich aufregend. Mit dem Erfolg kommen meist auch viele falsche Freunde, wo man extrem aufpassen muss.
Neid: Der Neid kommt auch mit dem Erfolg, finde ich ist nicht notwendig und man sollte einem anderen auch was gönnen können.
Sex: Gehört, meiner Meinung nach, zu jeder Beziehung und ist extrem schön.
Möchtet ihr euren Fans und unseren Lesern noch etwas mitteilen?
Macht weiter so, kommt zu unseren Konzerten. Mehr fällt mir da jetzt auch gar nicht ein.
Vielen Dank, dass du Dir Zeit genommen und die Fragen geduldig beantwortet hast!
Joa, war kein Problem. Hab es ja gerne gemacht!

Image hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPicImage hosting by TinyPic

Yam! Starchat

Frage von HopelessCHild: so, da frag ich mal wat: welche bands hört ihr so?
(Gast TokioHotel) Gree day, Metallica,Korn, 3-doors down
Frage von NettesGirl1991: Tom und bill stören eure Mundpicinge nicht beim Küssen?
(Gast TokioHotel) Nööö im Gegenteil
Frage von BadGirl1990: Hi ihr 4, wie seit ihr eigentlich auf den namen tokio hotel gekommen?
(Gast TokioHotel) Tokio eine Stadt in der man viel erleben kann, so ist es in unserem Leben auch gerade darum passt es doch. Gerade weil wir viel unterwegs sind ist das Hotel am Ende auch passend
Frage von DieSchwarze: Was würdet ihr nie für Geld tun?
(Gast TokioHotel) schlager singen.....
Frage von olsentwins2love2kaulitztwins: wie muss eure traumfrau sein?
(Gast TokioHotel) Wie die Olsen twins
Frage von NettesGirl1991: Wer von euch bekommt die meisten Liebesgestädnise und was heißt im gegenteil finden die Mädchen das heiß?
(Gast TokioHotel) Ja die meißten Mädchen finden die Piercings gut.....grins....Mit den Geständnissen ist es ganz gemischt
Frage von Engel1414: Ist es schwer singen u. Schule unter einen Hut zu bekommen???
(Gast TokioHotel) Nööööööö..... das geht schon. Muss halt sonst können wir ja auch keine Musik machen......Läuft die Schule nicht können wir die Musik auch vergessen
Frage von MissGangxta: hey ihr vier habt ihr eigentlich freundinen?
(Gast TokioHotel) Nein...keiner von uns......leider
Frage von JuVa: Warum singt ihr Deutsch??
(Gast TokioHotel) Weil ich schon mit 7 jahren angefangen habe Texte zu schreiben. da hatte ich noch gar kein Englisch in der Schule..... es blieb keine andere Wahl....grins....
Frage von Monsun13: Was ist aus eurer Band devilish geworden?
(Gast TokioHotel) das sind wir.....nur jetzt heißen wir Tokio Hotel
Frage von BlinkGC182: Was macht ihr in eurer Freizeit ???
(Gast TokioHotel) Party...proben.....jetzt sind wir halt viel Unterwegs.....Musik ist eigendlich das Einzige was wir regelmäßig machen .....
Frage von neni: bill, will do nua wüssn, ob u scho ma bei star search warst?!
(Gast TokioHotel) Ja vor 2 oder 3 Jahren
Frage von Badgirl006: Georg willst du mich heiraten?
(Gast TokioHotel) Na klar............
Frage von Summergirl41: Arbeitet ihr gerade an einem Album? Wenn ja, wann wird es veröffentlicht?
(Gast TokioHotel) Unser erstes Album kommt Ende des Jahres....... Es wurde letzten Sommer produziert
Frage von ralle88: Ihr hiesst ja vorher "Devilish", wieso heisst ihr jetzt anders?
(Gast TokioHotel) Es beginnt für uns als Band eine neue Zeit, wir dachten uns da brauchen wir auch einen neuen namen
Frage von BillsGirlFriend: und euer Album,wie wird das heißen?
(Gast TokioHotel) ein name steht noch nicht fest
Frage von Annana: wie würdet ihr euch selbstbezeichnen?
(Gast TokioHotel) einer ist unpünktlich der andere egoistisch...das ist ganz verschieden
Frage von Badgirl006: wie habt ihr euch kennengelernt?
(Gast TokioHotel) georg und gustav haben uns nach einem konzert vor 5 jahren angesprochen.....seitdem sind wir eine band.....vorher waren Tom und ich nur zu zweit
Frage von MrsKaulitz: Wie finden eure Eltern, dass mit der Musik und mit den Piercings??Habt ihr auch Tatoos??
(Gast TokioHotel) Ja...ich, also bill, habe auch ein tattoo.
Frage von DieSchwarze: Was haltet ihr von Groupies?
(Gast TokioHotel) wir haben nichts dagegegen.............
Frage von NettesGirl1991: Was macht ihr für Sportarten gerne?
(Gast TokioHotel) ich und Tom sind total unsportlich aber basketball ist cool
(Gast TokioHotel) Georg und Gustav spielen fußball, fahren fahrrad usw.
Frage von Anjaaline: Frage von Anjaaline: welchen star mögt ihr nicht?
(Gast TokioHotel) Overground und Alexande
(Gast TokioHotel) r
Frage von snoopy20: wie wurdet ihr entdeckt?
(Gast TokioHotel) in einem kleinen club in magdeburg....wir hatten verdammt viel glück
Frage von Sternle: Bill, welcher ist momentan dein Lieblingssong? (außer eurem Song ) > ihr seid klasse!!! weiter so!! =)
(Gast TokioHotel) der neue von greenday
Frage von Punksocke: wie war euer zeugnis so?
(Gast TokioHotel) ganz gut eigendlich ....naja... wie manns nimmt
Frage von rotetraenee: welche band würdet ihr live unbedingt sehen wollen
(Gast TokioHotel) Aerosmith.....guano apes
Frage von DarkWhisper: Was haltet ihr von Casting-Shows??
(Gast TokioHotel) Finden wir alle voll arm.....
Frage von cashinblue: was sind denn so eure lieblingsgetränke?
(Gast TokioHotel) Red Bull lieben wir alle......trinken davon 5-6 stück am tag
Frage von SweetDarkAngel: Habt Ihr Glücksbringer?
(Gast TokioHotel) Ja....om hat einen Hühnergot und Gustav hat einen Stimmschlüssel
Frage von PunksNotDead: geht ihr noch weiterhin zur schule?
(Gast TokioHotel) Ja....klar..... Muss sein
Frage von ralle88: Welche CD habt ihr euch als letztes gekauft?
(Gast TokioHotel) Gwen Steffanie
Frage von SteinbockGirlJessi: Gibt es auch Songs wo jemand anderes außer Bill von euch singt?
(Gast TokioHotel) nein die anderen können überhaupt nicht singen
(Gast TokioHotel) singen halt nur im chor auf der bühne
Frage von BadGirl1990: was ist euer lieblings- und hassfach in der schule? ;D
(Gast TokioHotel) Lieblingsfach:Deutsch,Kunst , Sozi(das ist halt voll einfach) Hassfach:Mathe Physik
Frage von Greetmo: was ist euer lieblingsessen?
(Gast TokioHotel) Das was ich gerade esse.....Pizza.....
Frage von MsDevil: hört ihr eig. nur so rock oder auch z.b. hip hop?!
(Gast TokioHotel) Tom hört fast nur Hip Hop
Frage von Anjaaline: bill wie bist du auf so eine frisur gekommen?
(Gast TokioHotel) kein plan.....weiß ich nicht mehr
Frage von DasYuki: Nerven die ganzen Mädchen nicht, die jetzt hinter euch herlaufen?
(Gast TokioHotel) Nööö ich find das ganz angenehm
Frage von Sassimausi: Kann man euch für Parties mieten?
(Gast TokioHotel) Georg zieht sich ab und zu mal ganz gerne aus....also......mieten mieten mieten
Frage von JuVa: Wie findet ihr Juli??
(Gast TokioHotel) die machen ihr ding echt gut
Frage von tokiogirl: bill, warum trägst du nagelack???
(Gast TokioHotel) .....ich finds cool.....
Frage von sChRel: wer von euch ist der ruhigste in der band?
(Gast TokioHotel) Georg
Frage von heartsick: Georg & Gustav - Ist es schwierig mit Zwillingen in der Band?
(Gast TokioHotel) ja echt total ätzend... ne die sind eigentlich ganz cool
Frage von Greetmo: habt ihr haustiere?
(Gast TokioHotel) Ja....ale Hund und Katze
Frage von MuckelmausMD: Tom, wie bist du auf die Dreadlocks gekommen???
(Gast TokioHotel) .....keine Ahnung ich fand es einfach geil....
Frage von LittLeSiSta: bill? meine schwester hat gesagt du bist schwul LOL xD aaah tom? deine cap is geil bill & tom sind sowieso endgeil *dream*
(Gast TokioHotel) mein bruder hat gesagt .....stimmt nicht....
Frage von Kuschelkaterchen: was haltet ihr von aggro berlin und so?
(Gast TokioHotel) interressiert uns nicht besonders.....machen halt ihr ding
Frage von Sassimausi: wie werdet ihr als stars jetzt in der schule behandelt?
Frage von KingOfMetal: So Leutchen, wie kommt denn eine "Band" von 13 jährigen auf die Idee bösen evil Rock zu machen? Hat da etwa ein reicher Papi sowie die Plattenfirma die Finger im Spiel weil böser evil Rock grad total "in" ist oder was is los in Kommerz-Deutschland hä?
(Gast TokioHotel) keine ahnung wir waren schon lang nicht mehr da
(Gast TokioHotel) ahhhh.....süß...haha.....
Frage von TokioHotelFan: Habt ihr Spitznamen?
(Gast TokioHotel) nein keiner so richtig
Frage von Haushinka89: was is euer peinlichstes kleidungsstück?
Frage von Merly: steht ihr überhaupt alle auf mädchen?
(Gast TokioHotel) ich hatte mal ne hässliche felljacke und georg ne lila olatzhose
(Gast TokioHotel) als er klein war
Frage von JuVa: Was ist euer größter Traum??
(Gast TokioHotel) Mal irgendwann in Tokio performen
(Gast TokioHotel) @merly....ja wir alle stehen auf Mädchen
Frage von SleepingBeauty: auf was für nen typ mädchen steht ihr?
(Gast TokioHotel) da legen wir uns nicht fest....es muss einfach stimmen..schließlich gibt es so viele süße Mädchen
Frage von MAnSonGiRl: Wie steht ihr Vier zum Schockrocker Marilyn Manson?
(Gast TokioHotel) find ich voll cool.....
Frage von Blub1992: bill & tom streitet ihr euch oft? oder versteht ich euch eher gut?
(Gast TokioHotel) wir streiten aber verstehen uns gut...wir wissen halt alles voneinander.Vielen Dank das ihr so fleißig geschrieben habt. Wir hoffen wir sehen uns balt wieder.....also bis dann und vielen dank.....TOKIO HOTEL

Image hosted by TinyPic.com



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung