Image Hosted by ImageShack.us
monsunwahn Besucher online

  Startseite
  Über...
  Archiv
  ToKiO HoTeL
  BiLl
  GuStAv
  ToM
  GeOrG
  InTeRvIeWs
  ToKiO hOtEl StOrY
  ViDeOs
  KoNzErTbErIcHt
  Da TwInS
  DiE bEiChTe
  TeRmInE
  PiCzZ 1
  PiCzZ 2
  PiCzZ 3
  PiCzZ 4
  PiCzZ 5
  PiCzZ 6
  PiCzZ 7
  PiCzZ 8
  ToKiO HoTeL cOmIc
  AuToGrAmMaDrEsSe
  StUnDeNpLäNe
  ErKlÄrUnG dEr SoNgS
  TeStS
  ViDeOdReHs
  SoNgTeXtE
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Riccis Site
   Marinas Site
   Tokio-Wonderland
   Hannas & Sammys FF
   ToKiO-StOry
   ToKiO HoTeL qUiZ
   M!CH!$ TH P@G€
   TH-GFX
   $CHR€IF@N
   die twins von TH
   Tokio Hotel Fanshop
   Page Trauerengel & Feuerengel
   Karten TH Tour



Image hosting by TinyPic

http://myblog.de/monsunwahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Quelle: Bravo.de und ebenso alle Texte sind von bravo.de

VIDEODREH: DURCH DEN MONSUN

Kopfüber hängt Bill an einer Eisenstange, klammerst sich nur mit seinen Beinen an ihr fest. Direkt unter ihm glitzert das Wasser eines Sees. Wie lange kann sich der Sänger der Rock-Newcomer von Tokio Hotel noch halten? Image hosted by TinyPic.com

Bill ist erschöpft. Er hat nur eine Stunde gschlafen und ist völlig durchnässt von dem Wasser, mit dem ihn eine Regenmaschine bespritzt. und trotzdem gibt er hier vor laufender Kamera alles!
Denn für ihn und seine Band geht es um den ersten Schritt zur großen Karriere: Tokio Hotel drehen ihr erstes Video!!!Image hosted by TinyPic.com



Noch am Vorabend haben die vier Magdeburger bis spät in die Nacht gerockt. Trotzdem mussten Bill und seine Kollegen Gustav, Georg und Tom schon um sieben Uhr morgens wieder am start sein. Am Langen See in Leuenberg bei Berlin, mitten in der Natur- dabei sind die vier echte Stubenhocker!

Toms erstes kommentar: "Hier sind überall viecher und es stinkt nach Scheiße!" Aber zum jammern bleibt keine Zeit: Bis zum Abend muss der Clip fertig sein. Eine Stylisten pudert den Jungs die Nasen- sie schwitzen weil es so schwül ist!
Zum glück dreht Regisseurin Sandra passend zum Songtitel "Durch den Monsun" mit viel Wasser! Image hosted by TinyPic.comImage hosted by TinyPic.com
Und so sind Tokio Hotel schon nach 90 Minuten klitschnass.

Bill muss für eine Szene seinen Kopf in ein Aquarium stecken wo er unter wasser ist "Image hosted by TinyPic.comZum Glück ist mein kajal wassefest!", lacht er. Image hosted by TinyPic.comMittags gehts erstmal in einen Gasthof, wo Gustav sich gleich mit dem hund der Besitzer anfreundet. Image hosted by TinyPic.com Voll gestpft mit Schnitzel und Pommes geht es ab zur nächsten Location, einem Kornfeld! Dort wird weitergedreht. "Ich will endlich ins Bett!", stöhnt Georg. Doch erst nach 15 stunden ist Schluss. Die Arbeit hat sich gelohnt- das Video ist der Wahnsinn! Tokio Hotel rocken Deutschland: Immer mehr fans, immer mehr Líebesbriefe!
Während andere Schüler Ferien haben, arbeiten die Tokios am Erfolg: "Wir wollen, dass alle unsere Songs mitsingen können! Das wäre ein geiles Gefühl..."

 VIDEODREH: RETTE MICH


 

Nachdenklicher Blick von Bill: Der TH-Frontmann . . .


 

. . . ist beim Dreh voll konzentriert!

Gedreht wurde der Clip zu "Rette mich" in Berlin-Spandau.

Gewohnt megacool: Georg am Bass.

Bill wartet auf Regieanweisungen.

Tom beim Dreh: Vor der Kamera . . .

. . . ist Bills Zwillingsbruder inzwischen .

. . . ein megacooler Vollprofi!


Bill steht für die Gesangsparts des Clips am Mikro.

Klappe: Tom ganz konzentriert bei der Arbeit.

Tokio Hotel rocken im Clip mit voller Power!

Intensiv und leidenschaftlich: Bill in Aktion. Lässig im Hintergrund: Georg am Bass.

Mach mal Pause: Gustav macht es sich in einem Requisitensessel bequem!

Coole Pose: TH-Gitarrist Tom.

Georg verfolgt aufmerksam die Regieanweisungen.


 . .Lässig im schwarzen Mantel mit hochgeschlagenem Kragen: Bill legte sich für den Clip einen neuen Style zu!

Nebel und Gegenlicht . . .


 

. . . geben dem Clip zu "Rette mich" eine mystische Atmosphäre!


Tokio Hotel hatten "Rette mich" zuvor komplett neu aufgenommen: Bill singt jetzt tiefer. Dazu kamen neue Streicher.

Die Kulisse wurde eigens für den Clipdreh gefertigt.


                Totenkopf-T-Shirt, lässig zerrissene Jeans, Adidas-Sneakers, Klettarmband und schwarzer Handschuh mir schwerer Kette: Bills Style ist einzigartig!

Blick auf das Set mit Filmcrew und Technik. Insgesamt 27 Leute kümmern sich am Set um den Dreh.


Tom, der Schwarm aller Girls: Wenn er . . .

. . . losrockt, flippen die Girls . . .

. . . total aus! So lässig und cool wie der TH-Schnuckel . . .

. . . ist höchstens noch sein Bruder Bill!

Und wenn er lächelt, drehen sie durch!

Übrigens: Tom ist solo! Er schwärmt . . .

. . . für Eva Longoria, Angelina Jolie und die Olsen Twins!

Hinter den Kulissen: Über den Monitor des Kameramannes . . .

. . . kann die übrige Crew die aktuelle Szene im richtigen Bildausschnitt mitverfolgen.




 

Höhepunkt des Clips zu "Rette mich": Aus der Wand . . .

. . . materialisieren sich furchteinflößende Fratzen!
Bill verfolgt im Clip ungläubig . . .

. . . die bizarre Erscheinung, die seinem Gesicht bedrohlich nahe kommt!
Daraufhin liefert sich Bill mit der schockierenden Erscheinung ein aufwühlendes "Schrei"-Duell. Der Wahnsinn!

Drehpause: Bill kauert neben . . .
. . einem Waschbecken, das im Clip auf ungewöhnliche Art und Weise überläuft . . . !
Posieren für den BRAVO-Fotografen: Für einen coolen Schnappschuss . . .
. . . haben Tom, Gustav, Bill und Georg immer Zeit!
Durch ihre vielen Shows sind Bill & Co. in Sachen Performance absolut souverän und wissen, wie sie am besten vor der Kamera rüberkommen!
Geduldig lassen Bill (li.) und Georg die vielen . . .


. . . Einstellungen über sich ergehen. Manche Szenen werden immer und immer wiederholt, bis der Regisseur völlig zufrieden ist!

Konzentriert wartet Bill, bis es wieder "Action" heißt.
Bill bei einer Nahaufnahme.
In vielen Szenen verschwindet Bills Gesicht geheimnisvoll im Halbschatten.


 

Im Kameramonitor erkennt man genau . . .

. . . wie Bill im fertigen Clip aussieht.
Gustav wartet hinter seinem Schlagzeug auf seinen Einsatz.
Ein Assistent aus der Filmcrew misst mit einem Belichtungsmesser die Helligkeit auf Bills Gesicht. Ein weiterer korrigiert im Hintergrund den Standort von Gustavs Schlagzeug. Was im Clip sehr zufällig wirkt, ist in Wirklichkeit oft Millimeterarbeit.
Ein Blick auf das komplette Live-Set: Für die Kamerafahrten in die Höhe wird die Kamera auf einem Kran montiert.
Um die gedrehten Bilder im Schneideraum genau auf den Takt des Songs schneiden zu können . . .
. . . wird beim Videodreh ausschließlich Vollplayback verwendet. Das vermeidet im fertigen Clip Timingschwankungen.
Tokio Hotel sind routiniert genug, um den Song trotzdem wie live gespielt wirken zu lassen.
Mit einer Nebelmaschine wird zusätzlich Atmosphäre geschaffen.

Und wieder heißt es "Klappe!". Ein Clipdreh verlangt vor allem eines: Geduld.

Das Sonnenlicht hinter dem Fenster wird von einem speziellen Scheinwerfer erzeugt.

In den Drehpausen sehen sich Band und Filmcrew die bis dahin abgedrehten Einstellungen auf einem Monitor an und überlegen gemeinsam, was noch verbessert werden kann.

Vollplayback hin oder her: Bill & Co. hängen sich trotzdem voll rein!

Drehpause: Tom nutzt die Gelegenheit, um auf der Gitarre zu üben.

In seinem schwarzen Mantel wirkt Bill so cool wie noch nie!

Momentaufnahme vom Set.

Volle Power: Tom, Gustav und Georg (v.l.) geben alles!

Tokio Hotel lassen die Kulissen wackeln!

Tom nutzt die Drehpause, um neue Saiten auf seine Gitarre aufzuziehen.


Noch einmal für den Fotografen posieren . . .

Videodrehs machen hungrig: Bill hat sich gleich eine ganze Plastikschüssel mit Süßigkeiten gekrallt!

Bill singt voller Gefühl: "Komm und rette mich . . . "

" . . . ich verbrenne innerlich!"

Um den Eindruck eines Raumes zu vermitteln . . .

. . . wurden in der riesigen Halle Wände aus grün bemalter Leinwand aufgestellt, die nach Bedarf verschoben werden können.

Da die vordere Wand weggelassen wird . . .

. . . kommt die Kamera aus jedem Winkel n Bill & Co. ran.

Bill übt zwischen den Einstellungen immer wieder seine Choreografie . . .

. . .damit vor der Kamera auch die kleinste Bewegung sitzt. "Rette mich" erscheint übrigens am 10. März!




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung